Roboterarme sind mittlerweile in zahlreichen Branchen und Produktionen im Einsatz. Höchste Zeit also, sich die Spitzenreiter unter diesen einmal genauer anzusehen.

Bild: iStock; xieyuliang

Welcher Roboterarm ist der richtige? Die 10 innovativsten Roboterarme

08.07.2019

Moderne Roboterarme sind heute meist Alleskönner. TradeMachines hat nun die zehn innovativsten Roboterarme gekürt.

Längst sind Roboter den Industriehallen entwachsen und verrichten auch im häuslichen Umfeld viele Aufgaben, die dem Menschen entweder zu einförmig, zu anstrengend oder zu gefährlich sind – oft sogar besser. Auch wenn das den einen oder anderen erschaudern lässt, werden Menschen nach und nach entbehrlicher.

Mittlerweile gibt es viele Roboter mit Vorbild-Charakter. Dazu gehört auch der Löschroboter TC800 von Tecdron. Dieser wird fast als Nationalheld gefeiert, weil er im April 2019 die Pariser Feuerwehr bei der Katastrophe von Notre-Dame beim Brandlöschen unterstützte.

Oder aber auch in unmenschlichen Gegenden, wie nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima im März 2011, können vom beispielsweise dem Warrior Robot betreten werden. Dieser wurde für die Aufgaben in Kriegs- und Krisengebieten konzipiert.

Die modernen Roboter sind also kompakt, präzise, wendig und schnell. Darüber hinaus sind sie mit KI ausgestattet, dank der sie sehr selbstständig sind und problemlos mit dem Menschen kollaborieren können. Aber wie ist das möglich? Dank der selbstlernenden Algorithmen können die Roboter auf neue Aufgaben trainiert werden, die Menschen oftmals nicht ausführen können. Zudem verfügen viele Roboter über eingebaute Sensoren, die sie zu feinfühligen Maschinen machen. Zusätzlich sind die Arme in modernen Robotern extrem biegsam, was wir Forschern und Entwicklern zu verdanken haben, die Roboterarme im Hinblick auf die Biegsamkeit dem Elefantenrüssel nachbildeten.

Ein anderer Aspekt, warum die Roboter nach und nach die Welt erobern, ist es, dass sie im Gegensatz zu Menschen unermüdlich arbeiten, so dass sie mit ihrer Produktivität und Präzision die menschlichen Arbeitskräfte deutlich übertreffen. Der Mensch dagegen kann von stupiden Tätigkeiten und Knochenarbeit entlastet werden.

Die innovativsten Roboterarme ihrer Art wurden nun von TradeMachines geehrt:

Platz 1

Hadrian X von Fastbrick Robotics Limited (Australien)

Platz 2

Kuka LBR iiwa von Kuka (Deutschland)

Platz 3

IRB 1660ID von ABB Robotics (Schweizerisch/Schweden)

Platz 4

Kuka KR Agilus von Kuka (Deutschland)

Platz 5

Yaskawa Motoman YMR12 von Yaskawa (Japan)

Platz 6

Dobot CR6-5 von Shenzhen Yuejiang Technology (China)

Platz 7

Dobot M 1 Scara von Shenzhen Yuejiang Technology (China)

Platz 8

Cobot UR3e von Universal Robots (Dänemark)

Platz 9

Meca 500 von Mecademic Inc. (Kanada)

Platz 10

Niryo One von Niryo (Frankreich)

Verwandte Artikel