In wechselnden Demos beweist die KI-Steuerung ihr Talent als Multi-Funktions-Tool.

Bild: Micropsi Industries

Steuerungslösung Das Potenzial KI-gestützter Robotik

27.09.2021

Das Berliner Unternehmen Micropsi Industries stellt die Applikationsvielfalt seiner KI-Steuerung „Mirai“ auf der Motek 2021 vor. Besucher sind eingeladen, sich live vom Potenzial von KI für die Industrierobotik zu überzeugen. Interessenten können MIRAI in Demos hautnah erleben und selbst ausprobieren. Gemeinsam mit Atec Automatisierungssoftware aus Freiburg stellt das Berliner Unternehmen zudem erstmalig seine Standardlösung für die automatisierte Dichtheitsprüfung vor.

„Kühlschrank-Schnüffeln“: was sich hinter diesem Begriff verbirgt, erfahren Interessenten live auf der Motek. Micropsi Industries und Atec zeigen am Stand ihre automatisierte Dichtheitsprüfung. Die Komplettlösung wird bereits weltweit von führenden Haushaltsgeräteherstellern wie BSH Hausgeräte eingesetzt.

Ein Cobot demonstriert auf der Messe an einem ausgestellten Kühlschrank, wie die automatisierte Leckortung bei der Herstellung von Kälte- und Klimageräten genutzt wird. Die Qualitätsprüfung, die aufgrund hoher Varianzen bisher manuell durchgeführt werden musste, kann mit der Lösung beider Firmen nun erstmalig und verlässlich im industriellen Bereich automatisiert werden.

KI-Steuerung live erleben und ausprobieren

In wechselnden Demos beweist die KI-Steuerung Mirai außerdem ihr Talent als Multi-Funktions-Tool: So zeigen unter anderem eine Pick-and-Place-Anwendung und eine Applikation zur Bewegungsverfolgung den sicheren Umgang von Mirai mit unvorhergesehenen Varianzen in Echtzeit. Das Besondere: Besucher können die KI-Steuerung selbst testen und sich mit dem intuitiven Training vertraut machen.

In Halle 7 an Stand 7320 erwartet Interessenten eine gemeinsame Anwendung mit dem Weltmarktführer Universal Robots: Ein UR5e, ausgestattet mit Mirai, beweist sich im Kabelstecken. Dafür erfasst der ausgestellte Cobot ein forminstabiles Kabel und steckt es zielsicher in eine variabel platzierte Buchse.

Vortrag von Maximilian Mutschler auf dem Kongress Moderne Montage

Wer noch mehr über die vielfältigen Möglichkeiten von KI in der Industrierobotik erfahren möchte, der sollte den Vortrag auf dem Kongress Moderne Montage von Maximilian Mutscher, Vice President Sales von Micropsi Industries, nicht verpassen. Am 06. Oktober um 14:50 Uhr beleuchtet Maximilian Mutschler, wie vor allem kleinen und mittleren Unternehmen die Automatisierung mithilfe von KI schnell und profitabel gelingt und wie klassische Handarbeitsplätze im Bereich der Metallmontage automatisiert werden. Mitverfolgen lässt sich der Kongress als Teil der Motek vor Ort oder per Livestream.

Verwandte Artikel