SCHURTER AG ELECTRONIC COMPONENTS

Die neue Chip-Sicherung UAI 1206 aus dem Hause Schurter.

Bild: Schurter

Langlebige Sicherheit Chip-Sicherung trotzt Puls- und Temperaturschwankungen

15.01.2019

Schurter bringt mit der UAI 1206 eine puls- und temperaturfeste Chip-Sicherung mit träger Auslösecharakteristik für Applikationen, bei welchen Alterungsbeständigkeit und maximale Zuverlässigkeit hohe Priorität haben.

Sponsored Content

Übliche Sicherungen haben ein Gedächtnis. Werden sie pulsförmigen Stromspitzen und hohen Temperaturschwankungen ausgesetzt, so verändern sich ihre Eigenschaften. Jeder Puls macht sie einen Hauch schwächer, jede Temperaturschwankung etwas anfälliger. Nicht so bei der Schurter UAI 1206.

Dank dem speziellen Sicherungsaufbau konnte die Festigkeit gegenüber Strompulsen kleiner dem Schmelzintegral (I2t) stark erhöht werden. Ein Derating im üblichen Ausmaß findet bei der UAI 1206 praktisch nicht statt. Die Konstruktion des Sicherungskörpers dämpft zudem Temperaturschwankungen in hohem Maße. Die Schurter UAI 1206 ist darüber hinaus hermetisch dicht gegenüber Vergussmasse.

Zwei Versionen speziell für Automotive-Anwendungen

Die neue Chip-Sicherung, die in zwei Versionen mit Nennströmen von 5.3 A und 7.5 A angeboten wird, wurde speziell für Automotive-Anwendungen entwickelt. Die Schurter UAI 1206 erfüllt sämtliche Anforderungen gemäß AEC-Q200. Sie bietet sich aber auch überall dort an, wo maximale Pulsfestigkeit, thermische Widerstandsfähigkeit und hohe mechanische Belastungen aufeinander treffen.

Die Sicherung besteht hohe AEC-Q200-Anforderungen bezüglich mechanischer Schocks und Terminal Strength.

Verwandte Artikel