Die Nürnberg Messe als Veranstalter hat entschieden, die Braubeviale 2022, vom 8. bis 10. November 2022, auszusetzen. Für das kommende Jahr steht der nächste Termin jedoch schon.

Bild: Nürnberg Messe

Termin verschoben Braubeviale begrüßt die Getränkebranche 2023

15.09.2022

2023 kann kommen: Dann vereint die Braubeviale, eine der führenden Investitionsgütermessen für die Getränkeindustrie, endlich wieder die Welt der Getränke im Nürnberger Messezentrum. Die Vorbereitungen haben bereits begonnen.

Nach der längeren Corona-bedingten Pause präsentiert sich die Fachmesse der Getränkebranche in neuem Gewand und zu einem neuen Termin: Vom 28. – 30. November 2023 geht die Braubeviale mit klarem Profil und neuem Markenauftritt an den Start.

„Wir können es kaum erwarten, die Welt der Getränke endlich wieder in unseren Messehallen versammeln zu dürfen“, freut sich Andrea Kalrait, Executive Director Braubeviale und Beviale Family bei der Nürnberg Messe, bereits jetzt auf 2023. „Wir hatten eine lange Pause, aber unser Ohr weiterhin nah an der Branche und haben mit vielen Unternehmen und Partnern gesprochen.“

Der Tenor sei dabei ganz klar gewesen, führt Kalrait fort: „Sowohl die Aussteller als auch die Besucher freuen sich schon jetzt auf ein Treffen mit Kollegen, Kunden und Fachleuten in Nürnberg. In kreativer Arbeitsatmosphäre werden wichtige Kontakte geknüpft, Netzwerke erweitert, konkrete Fragen erörtert, aus Interessenten Kunden. Die Braubeviale inspiriert und setzt Impulse für die Getränkebranche.“

Neuer Slogan – geschärftes Profil

Um das auch in Zukunft zu gewährleisten, hat sich Andrea Kalrait mit ihrem Team und dem ideellen Träger, dem Verband Private Brauereien Bayern, in den letzten Monaten intensiv mit der Positionierung der Braubeviale auseinandergesetzt. Das Ergebnis: Die Braubeviale geht 2023 mit einem geschärften Profil und einem neuen Markenauftritt an den Start. Der Slogan „Das Wir verbindet Vielfalt.“ hat die gesamte Getränkewelt im Blick.

Er beschreibt einen wichtigen und entscheidenden Kernaspekt der Messe – nur wenn verschiedenste Akteure, vom Jungunternehmer bis zum erfahrenen Branchenkenner, unter einem Dach in familiärer Atmosphäre zusammenkommen, entsteht das gewisse Wir-Gefühl, das die Braubeviale einzigartig macht. Gemeinsam Brücken zu schlagen, um Vielfalt zu vereinen, wird auch durch den modernen visuellen Auftritt transportiert.

Hier schließt sich im wahrsten Sinne des Wortes der Kreis, der ein zentrales Element im neuen Erscheinungsbild der Braubeviale ist und sich durch die Gestaltung der gesamten Messekommunikation, online wie offline, zieht. Beispielsweise im runden Key Visual: In ihm spiegelt sich die Diversität der verschiedensten Akteure und der unterschiedlichsten Getränke an einem Ort authentisch wider. Genau der Grund, warum auch die Farbwelt der Messe angepasst und das bewährte Grün – welches auch mit dem Thema Nachhaltigkeit assoziiert wird – um buntere, vielfältigere Farbtöne ergänzt wurde.

Neuen Termin beachten: 28. bis 30. November 2023

Doch nicht nur das Erscheinungsbild der Braubeviale hat sich verändert, auch der Termin ist neu: Die Braubeviale findet vom 28. bis 30. November 2023 statt und bietet somit optimale Voraussetzungen, das Jahr gemeinsam mit der Branche abzuschließen sowie sich für das kommende Jahr inspirieren zu lassen und die richtigen Weichen zu stellen.

Ein weiteres Schmankerl dieses Termins ist der weltbekannte Nürnberger Christkindlesmarkt, der just am Tag nach dem letzten Messetag traditionell vom Nürnberger Christkind eröffnet wird. Andrea Kalrait sieht darin einen klaren Vorteil: „Vor allem für unsere internationalen Gäste ist das eine wunderbare Gelegenheit, den Besuch der Braubeviale mit einem Bummel durch den Nürnberger Weihnachtsbudenzauber abzurunden. Und natürlich ist es auch für die nationalen Gäste ein attraktiver Anreiz, noch ein, zwei Tage länger in Nürnberg zu bleiben. Nürnbergs Atmosphäre in der Adventszeit ist wirklich kaum zu überbieten.“

Weitere Informationen zur Fachmesse finden Sie auf der Website.

Verwandte Artikel