Syslogic GmbH

Der Box-PC OEM S-81 eignet sich unter anderem als CAN-Steuerung oder IoT-Gateway.

Bild: Syslogic

Neue Industriecomputerserie Box-PC als CAN-Steuerung oder IoT-Device

05.03.2019

Der Embedded-Anbieter Syslogic hat eine neue Industriecomputerserie angekündigt. Der erste lüfterlose Box-PC aus der OEM-Serie eignet sich dabei als Gateway für IoT-Edge-Anwendungen oder für die Steuerung von CAN-Bus-Systemen.

Sponsored Content

Mit dem Embedded-Computer OEM S-81 präsentiert Syslogic das erste Gerät der neuen OEM-Serie. Er bietet verschiedene Schnittstellen, die die Anbindung an unterschiedliche Kommunikationsebenen ermöglichen. Durch die zwei standardmäßigen, optional insgesamt sechs CAN-Schnittstellen eignet sich der Box-PC ideal als CAN-Steuerung. Entsprechend wird das Gerät zur Überwachung oder Steuerung von Fahrzeugen wie Staplern, fahrerlosen Transportsystemen oder Sonderfahrzeugen eingesetzt.

Zur Anbindung von Sensoren oder Maschinen steht eine RS232-Schnittstelle bereit. Mit seinen integrierten Gigabit-Ethernet-Schnittstellen und der WiFi-Unterstützung kann der Box-PC ebenfalls als IoT-Gateway, Datenlogger oder Pitch Controller in Windenergieanlagen genutzt werden.

Systemerweiterungen werden durch eine MiniPCI-Express-Schnittstelle umgesetzt. Als Speichermedien lassen sich microSD- oder CFast-Karten anbinden.

Durch Vorkonfiguration schnell einsatzbereit

Der OEM S-81 lässt sich schnell und einfach in Betrieb nehmen. Er adressiert OEM-Hersteller und Systemintegratoren, die das Potenzial eines Embedded-Systems im IoT- oder CAN-Umfeld ausschöpfen möchten.

Um hohen Anwenderkomfort und schnelle Inbetriebnahme zu gewährleisten, liefert Syslogic seine Embedded-Computer mit vorkonfiguriertem Betriebssystem aus. Je nach Anforderungen stehen verschiedene Windows- oder Linux-Versionen zur Verfügung. Dazu gehören auch Windows 10 IoT Enterprise 2019 LTSC und Ubuntu 18.04.1 LTS.

„So etwas wie ein Universalgenie“

Das lüfterlose Board-Design von Syslogics Neuentwicklung soll für hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit sorgen. Zudem behält Syslogic als Hersteller die lange Verfügbarkeit im Griff. Einerseits, weil das Unternehmen bei der Neuentwicklung nur langzeitverfügbare Komponenten verwendet hat und andererseits, weil es ein eigenes Komponentenlager bewirtschaftet. „Der Embedded-Computer OEM S-81 ist innerhalb unseres Portfolios so etwas wie ein Universalgenie“, sagt Raphael Binder, Product Manager bei Syslogic. Denn er lasse sich ohne Anpassungen in sehr unterschiedlichen Anwendungen nutzen.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel