Soll deutliche Zeitersparnisse bei der Montage bringen: der modulare Steckverbinder ODU-MAC Rapid.

Bild: ODU

Montagefreundliche Verbindung Bewährter Steckverbinder in neuen Gehäusen verfügbar

14.12.2020

Der ODU-MAC Rapid mit Spindelverriegelung und modularem Aufbau findet insbesondere in der Mess- und Prüftechnik sowie Industriesystemen breite Anwendung. Nun hat der Steckverbinder neue Gehäusevarianten erhalten.

Ab sofort ist das Gehäuse des ODU-MAC Rapid auch als kleinere Version in Größe 2 sowie den Farben schwarz und weiß erhältlich. Dadurch ist es etwa möglich, den Steckverbinder designtechnisch besser in Medizingeräte einzubinden.

Aufgrund seines zweischaligen Gehäuses ist der Stecker sehr montagefreundlich und lässt sich schnell konfektionieren. Dass das Gehäuse währenddessen geöffnet ist, erleichtert die korrekte Kabelverlegung. Auch nachträgliche Anpassungen sind laut Hersteller unkompliziert möglich, Zeitersparnisse von bis zu 50 Prozent sollen sich so erreichen lassen.

Kabelausgang per Messerschnitt anpassen

Die Zugentlastung der Einzellitzen kann auch durch eine Bündelung an den optionalen Gitterblechen erfolgen. Das soll für Langlebigkeit und Stabilität sorgen.

Je nach Bedarf ist der Kabelausgang bei allen Varianten anpassbar. Dazu ist lediglich ein Schnitt mit einem einfachen Messer nötig.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel