Künftig werden BayWa r.e. und Siemens Gamesa zusammenarbeiten.

Bild: Thomas Einberger; BayWa r.e.

Wartungskonzept BayWa r.e. und Siemens Gamesa arbeiten zusammen

26.06.2019

BayWa r.e. hat einen Rahmenvertrag mit Siemens Gamesa Deutschland unterzeichnet und übernimmt künftig Mittelspannungsarbeiten für das Unternehmen.

Der auf zunächst zwei Jahre angelegte Vertrag zwischen BayWa r.e. und Siemens Gamesa umfasst 230 Onshore-Windturbinen mit einer Gesamtleistung von circa 600 MW, für die BayWa r.e. ein umfassendes Wartungskonzept erarbeitet hat. Auf dieser Basis verantworten die regionalen Serviceteams von BayWa r.e. ab sofort anfallende Mittelspannungs- und Netzschutzprüfungen, DGUV V3-Prüfungen sowie Wartung von Schaltanlagen und Trafostationen inklusive Entstörungen.

Ziele

„Wir setzen seit jeher auf hohe Servicequalität und haben unser Dienstleistungsportfolio im Bereich O&M in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut. Der erfolgreiche Vertragsabschluss mit Siemens Gamesa zeigt einmal mehr, dass sich diese Strategie auszahlt“, kommentiert Tobias Bittkau, Global Director of Services bei BayWa r.e. Marc Niem, Geschäftsführer BayWa r.e. Operation Services ergänzt: „Durch die Übernahme der Service-Sparte von Sybac Solar Anfang 2018 haben wir unsere regionale Präsenz und Reaktionszeiten deutschlandweit verbessert. Dadurch können wir unseren Kunden neben Rundum-Services im Bereich Betriebsführung nun auch spezialisierte Einzeldienstleistungen wie die mit Siemens vereinbarten Mittelspannungsarbeiten anbieten. Ziel ist es Betreibern, welche die Betriebsführung ihrer Anlagen selbst verantworten bei den immer umfassenderen Wartungsarbeiten mit unserer jahrelangen Expertise und unserem Know-how aktiv zu unterstützen. “

Verwandte Artikel