Garz & Fricke GmbH

Matthias Fricke ist Mitbegründer und Geschäftsführer des Unternehmens Garz & Fricke, das vor 27 Jahren mit Steuerungen für Zigarettenautomaten gestartet ist. Seine Kunden sind Hersteller und Betreiber von vernetzten Verkaufsautomaten aller Art, denen das Unternehmen schlüsselfertige Automatensteuerungen, Bezahlsysteme sowie IoT-Komponenten und Services liefert. Für den Bereich Tabakautomaten ist Garz & Fricke Marktführer im deutschsprachigen Raum.

Bild: Garz & Fricke

Kommentar von Matthias Fricke, Garz & Fricke Wir machen Vending smart

20.08.2019

Wenn Waren oder Dienstleistungen vor Ort kostengünstig im digitalen 24/7-Service bereit gestellt werden müssen, sind Verkaufsautomaten die ideale Lösung. Aber die Verkaufsprozesse und Anforderungen an die Systeme haben sich den letzten Jahren dramatisch verändert. Von der Taste zum Touchdisplay, vom Stand-Alone-Gerät zum Cloud-basierten IoT-System, vom Münzschlucker zum bargeldlosen Zahlungsverkehr – wie lässt sich so ein zeitgemäßer Automat perfekt realisieren?

Sponsored Content

Egal, ob klassischer Warenverkaufsautomat, Parkscheinautomat, Kiosklösung, Bezahlstation oder Ladesäule: Dialogorientierte Verkaufs- und Bezahlprozesse, Loyalty-Funktionen, E-Couponing und Smart Advertising sind zentrale Entwicklungen im sich wandelnden Vendingmarkt. Dafür kommen großformatige, ansprechende Touchscreens mit intelligenten, vernetzungsfähigen Steuerungsrechnern zum Einsatz.

Diese Komponenten sind beispielsweise für die Präsentation zielgruppengerechter Werbevideos, die Einblendung von Sonderangeboten sowie dialogorientierter Verkaufs- und Bezahlprozesse Voraussetzung. Sie erlauben es ebenfalls, Verkaufsdaten per Telemetrie in die Cloud zu übertragen, etablierte und kontaktlose Zahlungssysteme zu integrieren sowie mobile Endgeräte und Automaten via App miteinander zu verbinden.

Bargeldzahlungen werden weniger

Mit den kundenspezifisch zugeschnittenen Smart-Vending-Lösungen von Garz & Fricke lassen sich diese Möglichkeiten optimal nutzen. Dabei können auch existierende Systeme konzeptionell und technologisch den neusten Anforderungen angepasst werden.

Ein aktueller Technologietreiber ist die rasant steigende Zahl der Zahlungen per Girocard kontaktlos. Das neue Bezahlsystem überzeugt auch immer stärker die speziell in Deutschland sehr große Zahl bisher eher konservativer Bargeldzahler von der besonders bequemen kontaktlosen Kartenzahlung ohne PIN-Eingabe. So fiel der Anteil der Bargeldzahlungen seit Anfang 2019 erstmals unter 50 Prozent.

Mit der für die kontaktlose Zahlung verwendeten NFC-Technologie lassen sich über maximal 4 cm Distanz Daten per Funk übertragen. Bei Einkäufen von bis zu 25 Euro muss keine Geheimnummer mehr eingeben werden, ideal also für Kleinbeträge, wie sie typisch für Automatenverkäufe sind.

Bezahlung mit dem Handy

Besonders stolz bin ich in diesem Zusammenhang daher auf unser neuestes Produkt: KarL4, das hochintegrierte und robuste bargeldlose Kartenterminal. Denn mit dieser „from scratch“ entwickelten Lösung ist Garz & Fricke in die Liga der Terminalanbieter aufgestiegen.

KarL4 ermöglicht die bequeme Bezahlung per Girocard kontaktlos und Handy; der Kreditkartensupport ist in Vorbereitung. Die Baugruppe kann mit ihren im Vergleich zu Wettbewerbslösungen sehr kleinen Abmessungen punkten und ist besonders einfach mechanisch zu integrieren.

Funktionen des smarten Verkaufsautomaten

Garz & Fricke hat sehr früh den Trend zu „smarten“, sprich vernetzten Lösungen erkannt und umgesetzt. So wurden schon IoT-Lösungen und Services realisiert, als diese noch rein als Telemetrie- beziehungsweise M2M-Kommunikation bezeichnet wurden. Denn das Unternehmen bietet Dienstleistungen und Lösungen an, die dazu beitragen, dass der moderne, intelligente und vernetzte Verkaufsautomat Realität wird.

So können zum Beispiel Füllstände gemeldet, technische Parameter für Software-Updates übertragen oder unter dem Blickwinkel frühzeitiger Störungserfassung ein Wartungsmonteur auf bevorstehende oder eingetretene Störungen hingewiesen werden. Als Garz & Fricke dies erstmals anbot, waren Markt und Kunden zunächst skeptisch. Heute ist es ein quasi nicht mehr wegzudenkender Standard.

Dabei unterstützt Garz & Fricke seine Kunden beim Aufbau eines eigenen Automatennetzwerks und bietet Dienstleistungen für die Abwicklung von bargeldlosen Transaktionen an. Für Tabakautomatenaufsteller wurde mit der Cloud-basierten Telemetrielösung G&F Connect ein Netzwerk von mehr als 60.000 Verkaufsautomaten implementiert; Tendenz stark steigend. Herzlich willkommen in der Garz-&-Fricke-Welt des Smart Vending!

Matthias Fricke war mit diesem Beitrag im E&E-Kompendium 2019/2020 als Macher der Elektronikwelt vertreten.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel