Kontaminationen durch Restölgehalte, Mikroorganismen und Keime können erhebliche Folgen für die Produktqualität, die Verbrauchersicherheit und den Markenruf haben. Ölfreie Druckluft merzt diese Risiken aus.

Bild: Pixabay, A_Different_Perspective

Überblick und Selbsttest Wie gut wissen Sie über ölfreie Druckluft Bescheid?

16.04.2020

Ein Druckluftunternehmen möchte für das Thema ölfreie Druckluft sensibilisieren und hat zu diesem Zweck einige Whitepaper, Fallbeispiele und Videos zusammengestellt. Sie decken unterschiedliche Branchen ab, von der Getränke- bis zur Pharmaherstellung. Auch ein Druckluft-Quiz zum Selbsttest ist dabei.

Laut dem Druckluftanbieter Beko ist ölfreie Druckluft die Basis für Qualität und sichere Prozesse. Um für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren, das im Produktionsprozess oft vernachlässigt wird und dann zu Qualitätsproblemen führt, hat das Unternehmen auf seiner Website eine Reihe von Inhalten zusammengetragen. Sie bilden ab, welche Ursachen Ölverunreinigungen haben können, welche Probleme sie verursachen und wie sich diese Probleme lösen lassen.

Veranschaulicht wird das Thema dabei anhand von Fallbeispielen, beispielsweise in der Mineralwasser-Herstellung bei Rheinfelsquellen in Duisburg-Walsum oder in der Pharmaproduktion beim Unternehmen Nycomed in Singen. Auch ein führender Kaffeeröster und ein bekannter Automobilzulieferer setzen auf öl- und keimfreie Drucklufttechnik.

Interessant für Anwender und solche, die es werden wollen, könnte auch das Ölfreie-Druckluft-Quiz sein. In sieben kurzen Fragen stellen Sie fest, wie gut Sie Bescheid wissen, und lernen bei falschen Antworten durch anschauliche Erklärungen etwas dazu. Der Test ist kostenlos und dauert nur wenige Minuten.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel