Lenze-COO Jochen Heier (57) verlässt das Unternehmen zum 30. April 2020.

Bild: Lenze

Interimslösung Veränderungen im Lenze-Vorstand

23.01.2020

Bewegung in der Führungsriege von Lenze: COO Jochen Heier verlässt das Unternehmen in gegenseitigem Einvernehmen. Interimistisch übernimmt CEO Christian Wendler seine Position.

Jochen Heier hat sein Vorstandsmandat bei Lenze in beiderseitigem Einvernehmen zum 30. April 2020 niedergelegt. Er war als COO seit dem 1. Januar 2018 Mitglied des Vorstands und will sich künftig neuen Aufgaben außerhalb des Unternehmens widmen.

„Im Namen der Gesellschafter und des Aufsichtsrats möchte ich Herrn Heier für seinen Einsatz bei Lenze meinen Dank aussprechen“, sagt Dr. Michael Paul, Vorsitzender des Aufsichts- und Familienrates von Lenze. Heier habe in den vergangenen zwei Jahren einen wichtigen Beitrag zur Neuausrichtung seines Ressorts geleistet. „Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute.“

„Meine Vorstandskollegen und ich wünschen Herrn Heier auf seinem weiteren Lebensweg alles Gute und bei seinen neuen Aufgaben viel Erfolg. Wir bedauern sein Ausscheiden und danken ihm auch im Namen der Belegschaft für seine geleistete Arbeit“, äußert sich Christian Wendler, Vorstandsvorsitzender von Lenze, zu den Vorgängen. Bis auf Weiteres wird er den COO-Posten in Personalunion übernehmen.

Das Vorstandsgremium besteht damit nun aus Christian Wendler (CEO und interimistischer COO), Frank Maier (CTO) und Dr. Achim Degner (CFO).

Bildergalerie

  • Christian Wendler, CEO von Lenze, übernimmt die Rolle des COOs vorerst in Personalunion.

    Bild: Lenze

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel