Akquise am Wassermarkt: Sulzer kauft Nordic Water.

Bild: iStock, zorazhuang

Industrielle Wasseraufbereitung Sulzer übernimmt Nordic Water

11.01.2021

Der Schweizer Industriekonzern Sulzer stärkt sein Angebot im Bereich Abwasseraufbereitung: Für einen neunstelligen Betrag übernimmt das Unternehmen Nordic Water, einen Anbieter von Sieb- und Filtrationslösungen aus Schweden.

Sulzer hat eine verbindliche Vereinbarung zur Übernahme von Nordic Water unterzeichnet. 1,2 Milliarden Schwedische Kronen legt der Konzern dafür auf den Tisch, umgerechnet circa 119 Millionen Euro. Mit der Akquisition erhofft sich Sulzer einen weiteren Zugang zum schnell wachsenden Markt für sauberes Wasser.

Nordic Water ist ein Anbieter von Sieb-, Sedimentations- und Filtrationslösungen für kommunale und industrielle Wasser- und Abwasseranwendungen. Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in Göteborg, Schweden. Es beschäftigt 200 Mitarbeitende an 13 Standorten in sechs Ländern. Im Jahr 2021 wird ein Umsatz von rund 750 Millionen Schwedischen Kronen (74,6 Millionen Euro) erwartet.

Intensiverer Zugang zum Wassermarkt

Nordic Water gilt als Pionier im Wasserbereich und ist unter anderem für sein breites Anwendungsspektrum in der primären, sekundären und tertiären Wasseraufbereitung bekannt. Mit dem Equipment ergänzt Sulzer sein bestehendes Sortiment an Pumpen, Zerkleinerern, Mischern, Kompressoren und anderen Produkten. Dadurch will der Konzern seinen Zugang zu kommunalen und industriellen Wasserkunden stärken.

Darüber hinaus erwartet Sulzer, dass sich wegen der Größe der kombinierten Geschäfte erhebliche Synergien im Vertrieb und Aftermarket-Bereich ergeben werden. Der Abschluss der Transaktion ist für das erste Quartal 2021 geplant, vorbehaltlich üblicher Abschlussbedingungen.

Greg Poux-Guillaume, CEO von Sulzer, kommentiert die Akquisition wie folgt: „Wir heißen das gesamte Team von Nordic Water willkommen und freuen uns auf die ausgezeichneten Möglichkeiten, unser Wachstum im Bereich kommunales und industrielles Abwasser zu beschleunigen und unser Angebot im schnell wachsenden Markt für Wasseraufbereitung zu erweitern.“

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel