SCHURTER AG ELECTRONIC COMPONENTS

Die Schutzhüllen RC320 schirmen Power-Entry-Module mitunter vor Staub und anderen Verunreinigungen ab. Sie widerstehen zudem Feuer und Temperaturen bis 150 °C.

Bild: Schurter

Schutzhüllen für PEMs Stromeingänge vor Berührung und Staub abschirmen

28.10.2020

Power-Entry-Module, Gerätestecker und Gerätesteckdosen sind rückseitig offen. Um sie vor ungewollter Berührung mit Netzkontakten und Verschmutzungen zu schützen, gibt es nun ein neues praktisches Zubehör: rückseitige Schutzhüllen.

Sponsored Content

Power-Entry-Module (PEMs) sind platzsparend, praktisch und vielseitig. Ersichtlich wird ihr Nutzen an der Feature-Bandbreite: IEC-Geräteeinbausteckdose, Sicherungsschublade mit Sicherung, EMV-Filter, beleuchteter oder unbeleuchteter Netzschalter, Geräteschutzschalter ... Fast jede wichtige Geräteschutzfunktion lässt sich in diesen kompakten Bausteinen unterbringen.

Mit den rückseitigen Schutzhüllen der Serie RC320 hat Schurter nun ein praktisches Zubehör für PEMs entwickelt. Die Schutzhüllen bestehen aus schwer entflammbarem Silikonkautschuk der Flammklasse UL94 V-0 und sind temperaturfest bis 150 °C. Der Werkstoff ist zudem frei von Halogenen und RoHS-, CCC-RoHS- sowie REACH-konform.

Rückwärtiger Schutz

PEMs, Gerätestecker und -steckdosen sind rückseitig offen. Die neuen Rear Covers schützen hier vor einer ungewollten Berührung mit den Netzkontakten. Darüber hinaus dichten sie das PEM gegen Staub und andere potenzielle Verunreinigungen ab, was der Lebensdauer der Komponente zugute kommt.

Verwandte Artikel