Trinkwasser gewinnen und Nutzpflanzen anbauen, all das nur mit Solarenergie: Das ist die Ringgarten-Vision des Erfinders Alexander Predonu.

Bild: Pixabay

Solarbetriebene Entsalzungsanlage Sonnenkraft löscht Kaliforniens Durst

23.11.2016

200 Millionen Liter Trinkwasser pro Tag soll Kaliforniens größte Entsalzungsanlage aus dem Meer gewinnen.

Sponsored Content

Kalifornien, Land der Surfer - und der Dürre. Im Kampf gegen die Wasserknappheit erfreuen sich Entsalzungsanlagen immer größerer Beliebtheit. Allerdings sind auch diese extrem durstig, und zwar nach Energie. Die Entsalzungsanlagen möglichst umweltfreundlich mit Strom zu versorgen, ist demnach eine große Herausforderung.

Wasser für die Durstigen, Speis für die Hungrigen

Für die Stromversorgung hat sich der Erfinder Alexander Predonu ein umweltschonendes Konzept ausgedacht: Eine neuartige Entsalzungsanlage soll Strom aus integrierten Solarzellen nutzen, um per Osmose aus Meereswasser Trinkwasser für die Menschen zu gewinnen.

Doch Alexander Predonu denkt nicht nur an durstige Menschen, sondern auch an hungrige Tiere. So soll das aus der Anlage gewonnene Wasser einen Bioreaktor antreiben, der Algen für Viehfutter anbaut. Außerdem sollen auf der Anlage mithilfe der Aeroponik-Methode Nutzpflanzen besonders ressourcenschonend und platzsparend angebaut werden werden können. Laut Predonu könnte die Entsalzungs-Farm auf einer Grundfläche von tausend Quadratmetern so viel Gemüse liefern, wie sonst 26.000 Quadratmeter Anbaufläche und 340 Millionen Liter Frischwasser pro Jahr ergeben würden.

Ring Garden nennt Predonu seine Erfindung, die er beim Wettbewerb Land Art Generator Initiative eingereicht hat. Dieser Wettbewerb prämiert kreative Ideen zur Erzeugung von umweltfreundlichem Strom.

Verwandte Artikel