maxon motor GmbH

Das ist der erste Mars-Hubschrauber.

Bild: maxon Group

Neue Raumfahrttechnik So funktioniert der Mars-Hubschrauber

17.11.2020

Die Umwelt auf dem Mars auf neue Art und Weise besser verstehen: Dies erhoffen sich die Raumfahrtingenieure und Wissenschaftler mithilfe der ersten Hubschrauber-Mission auf dem Roten Planeten. Vier spannende Fakten zu diesem Meilenstein lesen Sie hier.

Sponsored Content

So soll der Hubschrauber fiegen:

Steuerung

Der Mars-Hubschrauber der NASA wird autonom gesteuert. Es gibt keine Möglichkeit, ihn von der Erde aus zu steuern. Die Zeitverzögerung, mit der sich die Funksignale zwischen Erde und Mars bewegen, macht dies unmöglich.

Routenplanung

Für jeden einzelnen Flug gibt es einen individuellen Flugplan, der von der Erde aus programmiert und vor dem Start in den Hubschrauber geladen wird. Am Tag des Fluges wird der Hubschrauber zur vorher festgelegten Zeit starten und dann seine eigenen Entscheidungen für die präzisen, schnell berechneten Flugsteuerungsbefehle treffen, um so den Gesamtflugplan auszuführen und sicher zu landen.

Flugprofil

Abheben, drei Meter aufsteigen, seitlich gieren (rotieren), um sich umzusehen, und dann langsam absinken, um sicher zu landen. Ein fortschrittlicherer Flugplan würde das seitliche Übersetzen von bis zu 150 Meter über das Marsterrain und die Rückkehr zum Ausgangspunkt vor der Landung beinhalten.

Auswertung

Geplant ist, dass nach einem Flug die folgenden zwei Tage genutzt werden, um die gesammelten Daten inklusive der aufgenommenen Farbfotos weiterzugeben und den nächsten Flug zu planen. Dabei werden die Flugrouten von Flug zu Flug komplexer. Insgesamt gibt es 30 solcher Experimentierfenster, in denen die Flüge durchgeführt werden können. Es sind fünf Erkundungsflüge geplant.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel