Der Hauptsitz von Senning liegt seit der Gründung 1949 in Bremen.

Bild: Optima

Rating is currently not available.

Papier- und Tissue-Produkte Senning wird Teil von Optima

11.11.2020

Seit Oktober 2020 verstärkt die Bremer Firma Senning die Optima-Unternehmensgruppe. Der Hersteller ist spezialisiert auf die Produktion und Verpackung von Papier- und Tissue-Produkten.

Senning war bisher unter dem Namen Christian Senning Verpackungsmaschinen bekannt und ist kürzlich Teil von Optima geworden. „Die von Senning entwickelte Produktions- und Verpackungstechnologie für Papiertaschentücher und -servietten stellt eine ideale Erweiterung unseres Produktportfolios dar“, sagt Hans Bühler, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe.

Optima hat bereits Maschinenprojekte für den Papier- und Tissue-Bereich realisiert. Durch die Integration und die damit verbundenen Synergieeffekte will das Unternehmen seine Marktposition für Turnkey-Lösungen nun weiter ausbauen.

Über Senning

Das mittelständische Familienunternehmen wurde 1949 von Christian Senning in Bremen gegründet, wo es bis heute seinen Sitz hat. Annette Bengs leitet das Unternehmen in dritter Generation als Geschäftsführerin.

Unter seinem Dach vereint Senning über 70 Jahre Erfahrung im Bau von Produktions- und Verpackungsmaschinen für die Papier- und Tissue-Branche. Die Firma verfügt über Vertretungen in aller Welt, über 85 Prozent der Anlagen werden ins Ausland verkauft.

Gemeinsam mit den neuen Kollegen will Optima jetzt ganzheitliche Verpackungssysteme aus einer Hand anbieten. „Wir freuen uns über den Unternehmenszuwachs und auf die gemeinsamen Projekte“, sagt Bühler. Und durch die angepasste Organisationsstruktur soll auch Senning künftig besser für die Aufgaben und Fragestellungen seiner Kunden gerüstet sein.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel