Christopher Rau und sein Team verwenden bei der Reinigung seiner Förderbänder das HACCP-zertifizierte Dampfsaugsystem Blue Evolution XL+.

Bild: Beam, Ingo Jensen

Förderbänder chemiefrei reinigen Schluss mit der Gluten-Kontamination

27.08.2019

Um der Kontamination von Lebensmitteln mit Allergenen auf ihren Fließbändern vorzubeugen, verwendet die Confiserie Rau ein Dampfsaugsystem von Beam. Der Dampfsauger Blue Evolution erzielt sehr gute Werte beim Abklatschtest, ohne den Einsatz von Chemie.

Ob Schalenfrüchte, Soja, Laktose oder Gluten: Jeder dritte Deutsche leidet unter einer Lebensmittelintoleranz oder Allergie. Damit Betroffene trotzdem Schokoladengenuss erleben können, bietet die Confiserie Rau aus Altenstadt in ihrem Sortiment auch gluten- sowie laktosefreie schokolierte Früchte und Cerealien an. Da ein und dieselben Förderbänder und Maschinen für alle Produktionslinien verwendet werden müssen, besteht Kontaminationsgefahr mit Allergenen.

Um dieser vorzubeugen, setzt die Confiserie Rau für der Reinigung das HACCP-zertifizierte Dampfsaugsystem Blue Evolution XL+ in Edelstahlausführung von Beam ein. Das Multifunktionsgerät des bayerischen Herstellers erreicht gute Werte beim Abklatschtest, kommt ohne aggressive Reinigungsmittel aus und soll den Anwender Zeit beim Saubermachen sparen.

Keine Rückstände dürfen zurückbleiben

„Um unsere gluten- und laktosefreien Produkte vor der Kontamination mit Allergenen zu schützen, dürfen wir bei der Hygiene in unserer Produktionshalle absolut keine Kompromisse eingehen. Nach der Verarbeitung herkömmlicher Cerealien und Schokolade müssen wir jedes Mal aufs Neue dafür sorgen, dass unsere Förderbänder und Maschinen frei von sämtlichen Rückständen sind“, erklärt Christopher Rau, Geschäftsführer der Confiserie Rau, die Herausforderung bei der Reinigung in seinem Betrieb.

„Umso mehr freue ich mich, dass wir mit dem Blue Evolution XL+ von Beam ein Dampfsaugsystem gefunden haben, das unseren hohen Anforderungen gerecht wird: Es sorgt nicht nur für Top-Hygiene und bietet echte Mehrwerte hinsichtlich des Handlings, sondern verzichtet dabei auch noch komplett auf Chemie. Nicht weniger als das dürfen die Kunden eines zertifizierten Bio-Lebensmittelproduzenten, wie wir es sind, auch erwarten“, so Rau weiter.

Dampfen und Saugen in einem Arbeitsschritt

Die Confiserie Rau ist bereits seit acht Jahren nach dem IFS Food-Standard in der höchsten Kategorie „Higher Level“ zertifiziert und verarbeitet jährlich bis zu 400 Tonnen Schokolade. Um die Hygiene-Standards in der Lebensmittelindustrie erfüllen zu können, mussten seine Förderbänder und Produktionsmaschinen bislang aufwändig in drei Arbeitsschritten geputzt werden: Nach der Nassreinigung folgte die Desinfektion und zum Schluss musste noch klargespült werden.

Mit dem Blue Evolution XL+ von Beam aus Altenstadt gehört das Schrubben der Vergangenheit an: Das Multifunktionsgerät dampft und saugt in einem Arbeitsgang und spart dem Anwender laut Hersteller über 60 Prozent der Zeit, die bislang fürs Saubermachen nötig war. Dabei arbeitet die Kraftstromvariante der Blue Evolution-Reihe mit einer Dampftemperatur von bis zu 180 °C. Nur mit Wasser befüllt und ohne Chemie soll das Dampfsaugsystem so selbst Verschmutzungen wie fettige Schokoladenreste lösen.

Flexible Einsatzmöglichkeiten

„Die Power des Blue Evolution XL+ ist beeindruckend. Allein mit der Kraft des heißen Trockendampfes können wir verschiedenste Oberflächen in unserem Betrieb gründlich reinigen. So gehen wir kein Risiko ein, was die Rückstände von Schmutz, Keimen und Allergenen angeht und erreichen Top-Werte bei unseren regelmäßigen Abklatschtests“, freut sich Rau über seine Neuanschaffung. In der Confiserie Rau kann das Dampfsaugsystem von Beam beweisen, dass es auch in der Praxis einen hohen Grad an Hygiene liefert und dem strengen HACCP-Standard gerecht wird.

Mit dem Multifunktionsgerät aus Altenstadt lassen sich sowohl große Flächen als auch schwer zugängliche Stellen wie Ecken und Kanten sauber machen. Möglich machen das der über drei Meter lange Schlauch und die verschiedenen Aufsätze, die zudem für die gründliche Reinigung von unterschiedlich breiten Laufbändern geeignet sind.

Seine vier beweglichen Lenkrollen machen das Dampfsaugsystem von Beam außerdem flexibel und einfach im Handling. Da der Blue Evolution XL+ ausschließlich mit Trockendampf arbeitet und sich dieser zudem individuell einstellen lässt, sind die Oberflächen nach dem Saugvorgang sofort wieder komplett trocken. Empfindliche Maschinenteile sollen so vor Feuchtigkeit geschützt werden.

Mit dem Dampfsaugsystem von Beam lässt sich die Produktionshalle der Confiserie Rau also nicht nur ökologisch, sondern auch schonend reinigen. „Der Blue Evolution XL+ begeistert unser gesamtes Team jeden Tag aufs Neue und die Investition hat sich voll und ganz ausgezahlt. Besonders freut sich natürlich auch der TÜV bei seinen Inspektionen, dass bei uns keine Chemiekeule mehr zum Einsatz kommt“, sagt Christopher Rau.

Über die Blue-Evolution-Serie von Beam:

Das Dampfsaugsystem Blue Evolution ist in drei Varianten erhältlich. Der Blue Evolution S dampft mit einem Druck von maximal 6,0 bar und einer Dampftemperatur von maximal 160 °C, bei einer Leistung von 3.500 Watt. Für Anwendungsbereiche, in denen mehr Power gefragt ist, bietet sich das Modell Blue Evolution S+ bei Druck bis zu 8,0 bar, und Dampftemperaturen von 170 °C an. Die Kraftstrom-Variante Blue Evolution XL+ verfügt über eine Leistung von 7.200 Watt, Dampfdruck von bis zu 10,0 bar und einer Dampftemperatur von bis zu 180 °C.

Die Dampfsaugsysteme mit Edelstahl-Gehäuse und den vier frei beweglichen Lenkrollen sollen für hohe Flexibilität und Sauberkeit auch schwer zugänglichen Stellen sorgen. Durch die Vielzahl an unterschiedlichen Aufsatzdüsen können die Saubermacher der Blue-Evolution-Serie außerdem verschiedenste Oberflächen reinigen. Alle Modelle der Blue-Evolution-Serie verfügen zudem über ein zusätzliches Heißwassermodul für harte Verschmutzungen.

Der Blue Evolution von Beam verfügt außerdem über einen Blaulicht-Effekt, der Keime abtöten soll. Die gelösten Schmutzpartikel landen im Wasserfilter und werden dort im Wasser gebunden. Die im Schmutzwasser enthaltenen Keime werden über das UV-Blaulicht abgetötet. So wird bei jedem Saugvorgang auch die Luft mitgereinigt.

Bildergalerie

  • Das Dampfsaugsystem ist in verschiedenen Varianten mit Druck von 6,0 bar bis 10,0 bar und Dampftemperaturen von 160 °C bis 180 °C erhältlich.

    Bild: Beam, Ingo Jensen

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel