ROBOX gewinnt Motion Control Industry Award für Energieeffizienz

Bild: Roger Moody, Robuschi

ROBOX energy Schraubenverdichter Robuschi gewinnt Motion Control Industry Award 2017

02.06.2017

Für seinen ROBOX energy Schraubenverdichter hat der Vakuum- und Druckluftgerätehersteller Gardner Denver den renommierten Umwelt- und Energieeffizienz-Award bei den Motion Control Industry Awards 2017 gewonnen.

Bis zu 30 Prozent Energie sparen

Der Robuschi-Triple-Impact-ROBOX-Verdichter, der sich besonders für den energieintensiven Kläranlagensektor eignet, bietet Energieeinsparungen von bis zu 30 Prozent. Dieser Faktor hat sicherlich gezählt, denn mit der Auszeichnung werden Produkte, Systeme oder Dienstleistungen gewürdigt, die einen wesentlichen Beitrag zu Umweltfragen wie Energieeinsparung, Emissionskontrolle, Lärmreduktion oder Lebenszykluskosten geleistet haben.

Kläranlagen sind Hochenergie-Anwender. Allein im Vereinigten Königreich werden mehr als drei Prozent des Bruttosozialprodukts der Nation für die Reinigung von öffentlichem und industriellem Abwasser ausgegeben. Vakuumpumpen, Gebläse und Kompressoren sind für viele Prozesse in diesen Anlagen unerlässlich, und jede Reduzierung ihres Energieverbrauchs kann sich erheblich auf die Gesamtbetriebskosten auswirken.

Betriebskosten minimieren

Der ROBOX energy Schraubenkompressor hat sich bei vielen solcher Anwendungen bereits bewährt. Durch die Kombination einer Reihe von technologischen Fortschritten wie dem Permanentmagnetmotor, der dazu beiträgt, die Kosten mit der intelligenten Steuerung der Systemkomponenten zu senken, hat das Robuschi Designteam ein Produkt auf den Markt gebracht, das in der Lage ist, die Betriebskosten des Standorts zu reduzieren und gleichzeitig die CO2-Emissionen zu senken.

Die intelligente Steuerung "Smart Process Control" mit HMI-Schnittstelle optimiert den Luftstrom und ist unerlässlich, um die Energieeinsparungen bei der Reduzierung der Lebenszykluskosten zu erreichen. Die neue Maschine hat einen geringen Platzbedarf und kann problemlos in bestehende Kompressorräume eingebaut werden, um zusätzlichen Investitionsaufwand zu vermeiden.

Bildergalerie

  • Bild: Robuschi

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel