Mit seinem hohen Drehmoment und geringen Gewicht eignet sich der MagiDrive von Magicall sehr gut für den Multikopter von Airbus.

Bild: Airbus

Airbus kooperiert mit Magicall Neuer Elektromotor für den CityAirbus NextGen

20.05.2022

Airbus arbeitet seit 2014 an der Zukunft der urbanen Luftmobilität. Der eVTOL-Prototyp CityAirbus NextGen soll nun mit der neuesten Generation von Elektromotoren des Unternehmens Magicall ausgestattet werden.

Airbus hat Magicall mit der Lieferung der Motoren für das elektrische Senkrechtstart- und -landeflugzeug (eVTOL) CityAirbus NextGen beauftragt. Der eVTOL-Prototyp von Airbus wird mit einer maßgeschneiderten Version des MagiDrive, der neuesten Generation von Elektromotoren aus dem Hause Magicall, ausgestattet sein.

Durch die detaillierte Anpassung des elektrischen Antriebssystems von CityAirbus NextGen profitiert der Prototyp von Merkmalen, die zu seinem Design passen und eine höhere Leistung und Zuverlässigkeit ermöglichen. Die leichten bürstenlosen Motoren, die in den CityAirbus NextGen integriert werden, sind ein Produkt moderner Konstruktion und Fertigung: Sie enthalten die neueste Generation der Magnetik- und Leistungselektroniktechnologie von Magicall.

Gesamteffizienz steigt

Jörg P. Müller, Leiter des Bereichs Urban Air Mobility (UAM) bei Airbus, sagte: „Wir sind stolz darauf, bei der Entwicklung des elektrischen Antriebssystems des CityAirbus NextGen von der Erfahrung von Magicall zu profitieren. Die Elektromotoren sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Prototyps: Das hohe Drehmoment und das geringe Gewicht des MagiDrive sowie seine robuste Bauweise werden sich sehr positiv auf die Gesamteffizienz des Flugzeugs auswirken.“

Die Elektromotoren werden auch zur nahtlosen Architektur des eVTOL-Prototyps von Airbus beitragen, mit Hilfe einer vollständig integrierten Lösung, die sowohl den Motor selbst als auch sein Steuerungssystem als Teil einer vollständig geschlossenen, luftgekühlten Antriebseinheit umfasst.

Magicall ist ein führender Anbieter von Elektromotoren mit Sitz in Kalifornien. Das 2004 gegründete Unternehmen verfügt über eine ausgewiesene Expertise bei kundenspezifischen magnetischen und leistungselektronischen Lösungen für die Luft- und Raumfahrtindustrie. Magicall hat auch zur Entwicklung der Motoren beigetragen, die den UAM-Kippflügel-Technologiedemonstrator von Airbus, Vahana, antreiben.

Seit 2014 erforscht Airbus, wie elektrische Antriebe die Entwicklung neuer Arten von Luftfahrzeugen vorantreiben können. Im September 2021 stellte das Unternehmen seinen vollelektrischen eVTOL-Prototyp, CityAirbus NextGen, vor.

Airbus entwickelt eine UAM-Lösung mit eVTOLs nicht nur, um eine neue Mobilitätsdienstleistung anzubieten, sondern auch als wichtigen Schritt in seinem Bestreben, die Emissionen in der Luftfahrt über seine gesamte Produktpalette hinweg zu reduzieren.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel