LABOM Mess- und Regeltechnik GmbH

Mit der Schnellkupplung von Labom können zukünftig Prozessanschluss und Messgerät einfach, schnell und sicher voneinander getrennt und nach dem Austauschen oder Kalibrieren ebenso zügig wieder zusammengesetzt werden.

Bild: Labom

Einbau von Messgeräten vereinfacht (Promotion) Neue Schnellkupplung für Druckmittlersysteme

28.07.2022

Der Messgerätehersteller Labom hat ein neues Produkt zum Patent angemeldet: eine Schnellkupplung zum einfachen und sicheren Trennen und Verbinden von Druckmittlersystemen (Prozessanschluss und Messgerät).

Beim Austauschen oder Kalibrieren von Messgeräten müssen in der Regel Messgerät und Prozessanschluss ausgebaut werden. Damit wird der Prozess unterbrochen und – das häufig größere Problem – er wird geöffnet. Dies ist oft ein kompliziertes, zeit- und kostenaufwändiges Verfahren, insbesondere bei hygienischen Prozessen und Prozessen mit toxischen oder empfindlichen Stoffen wie in der Pharmaindustrie oder bei besonders komplexen Anlagen wie etwa in der Chemie.

Der Messgerätehersteller Labom aus dem norddeutschen Hude hat für dieses Problem eine Lösung gefunden: die zum Patent angemeldete Schnellkupplung REconnect. Mit ihr können zukünftig Prozessanschluss und Messgerät respektive Druckmittler einfach, schnell und sicher voneinander getrennt und nach dem Austauschen oder Kalibrieren ebenso zügig wieder zusammengesetzt werden. Die neue Schnellkupplung wird zwischen Messgerät und Prozessanschluss eingeschweißt und erleichtert besonders das Handling bei der Montage von Messsystemen mit Fernleitung, bei Platzmangel oder schwer zugänglichen Anlagen. Sie ermöglicht mit einem Handgriff eine sichere und leckagefreie Trennung von Druckmittlersystemen ohne Verschieben von Ölvolumen und ohne Ölverlust oder Lufteintrag. So muss für das Austauschen oder Kalibrieren von Messgeräten der Prozess nicht mehr geöffnet werden, denn der Druckmittler bleibt am Prozess angeschlossen. Später werden Messgerät und Druckmittler ebenso leicht wieder miteinander verbunden und die Anlage kann direkt wieder in Betrieb genommen werden.

Durch das besondere Trennverfahren ist dieser Vorgang bei Bedarf vielfach wiederholbar und die Schnellkupplung bietet damit auch eine Lösung für mobile Behälter, da zum Beispiel beim Autoklavieren der Behälter nicht mehr die gesamten Messsysteme demontiert werden müssen. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Lagerhaltung, da hiermit die Möglichkeit besteht, Austauschdruckmittler zu bevorraten, die bei einer Revision problemlos getauscht werden können.

Mit Hilfe eines separaten Verbindungsbügels können die beiden Teile leicht getrennt und wieder zusammengesetzt werden. Der einfach zu handhabende Verbindungsbügel kann gesondert aufbewahrt werden – dadurch wird verhindert, dass die Schnellkupplung von Unbefugten oder auch versehentlich betätigt werden kann. Unmittelbar nach dem Trennen von Prozessanschluss und Druckmittler können die beiden Kupplungselemente fest mit einer Schutzkappe aus Edelstahl verschlossen werden und sind dadurch geschützt. Die Schnellkupplung ist vakuumfest und hat keine verlierbaren Teile. Sie ist geeignet für alle Anwendungen, ob in der Pharmaindustrie, der Lebensmittelindustrie oder in der Chemie. Darüber hinaus ist sie Ex-geeignet und mit einer Vielzahl von Messgeräten (mechanisch und elektronisch) und Druckmittlern von Labomkombinierbar. Vorstellen wird Labom diese Produktneuheit auf der Achema im August 2022.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel