Unter anderem diese Produktentwicklungen hätte es am Althen-Stand auf der Hannover Messe zu sehen gegeben: die Drucksensoren AGD4200-USB und AGS4200-USB, die TLKWF-Digitalanzeige und Neigungssensoren des Althen-Partners ASC.

Bild: Althen

Sensorik und Automatisierung Neue Messtechnik für die industrielle Transformation

07.04.2020

Unter dem Leitthema Industrial Transformation hätten auf der diesjährigen Hannover Messe Trends im Fokus gestanden, die den aktuellen industriellen Wandel kennzeichnen. Diesem Trend kommt das Unternehmen Althen trotz ausgefallener Messe mit seiner Messtechnik nach.

„Industrial Transformation erfasst alle Stufen der industriellen Wertschöpfung und beeinflusst auch das Nachfrageverhalten der Industriekunden. Um das eigene Geschäftsmodell zukunftsträchtig weiterentwickeln zu können, müssen Sensoren immer individuellere Anforderungen erfüllen“, sagt Dr. Timo Hartmann, Geschäftsführer von Althen. Das Unternehmen hätte in Hannover eine Auswahl neuer Produkte vorgestellt, die diesen Trend aufgreifen.

Seit Juli 2019 agiert Althen außerdem als exklusiver Distributor für die Firma ASC. Auch deren Produktspektrum hätten Messebesucher am Althen-Stand unter die Lupe nehmen können.

Zwei wesentliche Neuerungen

Im Produktbereich der Prozessindustrie und Automatisierung präsentiert Althen zwei Neuheiten:

  • TLKWF-Digitalanzeige: Hierbei handelt es sich um einen digitalen Gewichtssensor mit integriertem Wifi-Modul für die drahtlose Verbindung über den integrierten Webserver (Fernverwaltung an PC, Smartphone, Tablet und so weiter) oder über das Modbus-RTU/Laumas-ASCII-Protokoll.

  • Universeller Messverstärker LCB für Wägezellen: Er wandelt das analoge Messsignal (mV/V) eines DMS-Sensors in ein digitales Signal um. So lässt sich bei der nachträglichen Digitalisierung einer Messkette die bestehende Wägezelle weiterhin verwenden.

Erweiterungen in der Drucksensorik

Im Bereich der Drucksensorik führt Althen mehrere neue Druckaufnehmer im Programm:

  • Zwei Hochtemperatur-Druckwandler mit S.o.S.-Technologie: Der Druckmessumformer HI5000 wurde speziell für die geophysikalische Druckmessung in Bohrlöchern entwickelt. Er hält Drücken bis zu 2.000 bar und Temperaturen bis 200 °C stand. Die HI6000-Serie mit integriertem Verstärker hingegen kommt in Räumen mit konstanten Medien- und Umgebungstemperaturen von bis zu 135 °C zum Einsatz, beispielsweise in Klimakammern und F&E-Testlaboren.

  • Zwei neue Druckaufnehmer in S.o.S-Technologie mit USB-Anschluss: Mit dem digitalen Druckmessumformer AGD4200-USB lassen sich Drücke direkt am PC messen, analysieren und aufzeichnen. Er misst dynamische Drücke mit einer Auflösung von bis zu 21 Bit bei einer vom Benutzer wählbaren Geschwindigkeit von bis zu 1.000 Hz. Auch der digitale Druckwandler AGS4200-USB ermöglicht die direkte Messung, Analyse und Aufzeichnung von Drücken auf dem PC. Mit ihm können dynamische Drücke mit bis zu 21 Bit Auflösung bei vom Benutzer wählbare Geschwindigkeiten bis zu 5 Hz gemessen werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel