Detlef Kratz wird President des Zentralbereichs der BASF.

Bild: BASF

Personalwechsel Neuausrichtung bei BASF

04.11.2021

Beim Chemiegroßkonzern BASF gibt es einige Personalveränderungen zu vermelden. Ab Ende 2022 wird Detlef Kratz die zentrale Forschungseinheit mit Sitz in Ludwigshafen leiten und damit den Weg zur Neuausrichtung anführen.

Das Chemieunternehmen BASF ordnet die weltweiten Forschungsaktivitäten neu. Im Laufe des zweiten Quartals 2022 werden sie in einer zentralen Forschungseinheit mit Sitz in Ludwigshafen gebündelt. Die Leitung des rund 3.500 Mitarbeitende starken neuen Zentralbereichs wird Detlef Kratz, President, übernehmen.

Noch näher beim Kunden

Kratz leitet derzeit den BASF-Bereich Process Research & Chemical Engineering, Ludwigshafen. Gleichzeitig wechseln rund 1.800 Forscherinnen und Forscher in Unternehmensbereiche und arbeiten dadurch noch enger mit den Geschäftseinheiten zusammen.

Dies wird die Kundenorientierung bei Forschung und Entwicklung weiter stärken. Details zur weiterhin globalen zukünftigen Struktur der BASF-Forschung gibt das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt.

Bildergalerie

  • Jianfeng Jeffrey Lou übernimmt am 1. Januar 2022 die Leitung des Bereichs Greater China, BASF (China).

    Bild: BASF

  • Stephan Kothrade übernimmt zum gleichen Zeitpunkt die Leitung des Bereichs Intermediates, Ludwigshafen.

    Bild: BASF

  • Die derzeitige Leiterin des Bereichs Intermediates, Andrea Frenzel, wird ihr Arbeitsverhältnis auf eigenen Wunsch vorübergehend ruhen lassen.

    Bild: BASF

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel