Am Messestand kann jeder Gast einen mitgebrachten IO-Link-Sensor eines beliebigen Herstellers mit der Cloud verbinden lassen.

Bild: autosen

Live-Demo am Stand Mit dem Io-key das IIoT erleben

20.11.2019

Der Io-key liefert als Enabler für industrielle Cloud-Applikationen das, was der neue Name der SPS in Nürnberg verspricht. Er steht im Zentrum eines IoT-Ecosystems und ist der Mittelpunkt einer IIoT-Erlebniswelt. Gemeinsam mit ihren Vertriebspartnern laden autosen, 1NCE, Round Solutions und Software dort dazu ein, die Möglichkeiten des IIoT unkompliziert und realitätsnah auszutesten.

Der Io-key steht für den einfachsten Weg, Sensordaten in die Cloud zu bringen und so die Potenziale der Digitalisierung auf Knopfdruck nutzbar zu machen. Er basiert auf offenen Standards und einem konsequenten Plug-and-Play-Ansatz. Mit ihm ist es möglich, die gängigsten modernen Sensoren ohne Programmieraufwand oder Eingriffe in die IT-Infrastruktur in der Cloud verfügbar zu machen.

„Diese Einfachheit zu beschreiben dauert länger, als sie zu erleben“, so Philipp Boehmert, verantwortlich für Marketing & eCommerce bei autosen.

Daher habe man sich für das Konzept des „Plug- & Playground“ entschieden. Messebesucher sind eingeladen, den Io-key am Stand 248 in Halle 5 live zu testen und das Io-key Team und sein Leistungsversprechen herauszufordern. Unter dem Motto „Bring your own Sensor“ kann jeder Gast einen mitgebrachten IO-Link-Sensor eines beliebigen Herstellers mit der Cloud verbinden lassen. Das Team verspricht Verbindungszeiten von weniger als einer Minute.

Schlüssel zur Cloud

Der unter Federführung von autosen entwickelte Io-key ist der physische Schlüssel zur Cloud und zu einer nahezu unbegrenzten Bandbreite möglicher IIoT-Anwendungen. Er soll es Unternehmen aller Größenordnungen und Branchen erleichtern, die Potenziale des IoT für sich und seine Prozesse auszuloten und auf dieser Basis eine Zukunftsstrategie zu entwickeln. Auf der SPS wolle das Io-key-Ecosystem Mut machen, diesen auch zu drehen, so Boehmert.

Der Io-key ist Dreh- und Angelpunkt eines dynamischen Netzwerks spezialisierter Technologietreiber. Er besteht aus einem Gateway der Hardware- und M2M-Experten Round Solutions und einem Zugang zur autosen.cloud. Diese wiederum basiert auf der Cumulocity-Cloudtechnologie bei Software. Ebenfalls enthalten sind SIM-Cards des Anbieters 1NCE für 2G und den modernen, reichweitenstarken Standard Narrowband-IoT.

Seit der Markteinführung zur Hannover Messe 2019 stößt der Io-key auf eine wachsende Nachfrage. Mit ifm und der Deutschen Telekom konnten zuletzt zwei bedeutende Vertriebspartner dazugewonnen werden. Beide Unternehmen sind ebenfalls am Stand vertreten, wie auch der Realisierungspartner Codestryke, der sich auf die Integration und Implementierung von IoTLösungen spezialisiert hat.

autosen auf der SPS: Halle 5, Stand 248

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel