Michell Instruments GmbH

Bei der neuen Michell Multi-Channel Control Unit (MCU) kann man die bis zu vier unabhängigen Messkanäle beliebig kombinieren und damit je nach Bedarf die Feuchte in Gasen, die Feuchte in Flüssigkeiten oder die Sauerstoffkonzentration messen.

Bild: Michell

Diverse Funktionen in einem Gerät Mehrkanalige Feuchte- und Sauerstoffmessung

26.09.2022

Ein neuer Prozessfeuchteanalysator ist vielseitig einsetzbar: Er misst Spurenfeuchte, Feuchtigkeiten in Flüssigkeiten und Sauerstoffspuren. Bis zu vier unabhängige Messkanäle können beliebig kombiniert werden und passen sich so an den Bedarf an.

Die Michell Multi-Channel Control Unit (MCU) von Process Sensing Technologies lässt sich besonders flexibel einsetzen, da seine vier Messkanäle beliebig kombinierbar sind. Da es in einem sicheren Bereich im Haus installiert wird, kann der Bediener damit die Feuchte in Gas, die Feuchte in Flüssigkeiten oder die Sauerstoffkonzentration von mehreren in Gefahrenbereichen installierten Analysatoren überwachen.

Ein Gerät für Spurenfeuchte, Feuchtigkeit in Flüssigkeiten und Sauerstoffspuren

Das Gerät zeigt den Feuchtigkeitsgehalt in ppm, den Taupunkt, O2 in Prozent beziehungsweise ppmV sowie den Analysedruck an. Die Multi-Channel Control Unit lässt sich beliebig mit dem Prozessfeuchte-Analysator Michell Promet I.S., dem Feuchte in Flüssigkeiten-Analysator Michell Liquidew I.S. und dem Sauerstofftransmitter Ntron Minox-i kombinieren.

Für jeden Messkanal ist ein 2,8 Zoll großer Farb-LCD-Touchscreen installiert. Über den kann der Bediener, dank der übersichtlichen und einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche, die Taupunkt- oder Spurenfeuchte in Gasen oder Flüssigkeiten sowie Sauerstoffmessungen direkt vom Kontrollraum aus einrichten und steuern. Zudem sind die digitalen oder analogen Ausgänge individuell konfigurierbar.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel