Maßgeschneiderte Servicelösungen für Kraftwerke von Voith.

Bild: Voith Group; Jörg Sikorski

Smarte Lösungen für die Energiewirtschaft Maßgeschneiderte Servicelösungen für Kraftwerke

18.03.2019

Für die Betreiber konventioneller Kraftwerke steht aktuell die Umsetzung wirtschaftlicherer und zeitgenössischer Instandhaltungspraktiken im Vordergrund. Die Voith Turbo Servicelösungen decken diesen Bedarf für alle Komponenten zur Leistungsübertragung zwischen Antriebs- und Abtriebsmaschine ab. Von elektrisch oder turbinengetriebenen Pumpen über Verdichter und Gebläse bis zu Lüftern und Generatorensätzen. Außerdem von der Planung und Inbetriebnahme, bis hin zu Wartungen, Reparaturen, Modernisierungen und Retrofits.

Die Leit- und Antriebstechnologie von Voith befindet sich an vielen zentralen Punkten in Kraftwerken. Dies ist für die Wirtschaftlichkeit einer Anlage von großer Bedeutung. Smarte Servicelösungen von Voith sichern einen zuverlässigen und reibungslosen Betrieb. Neben den standardisierten Leistungen stehen den Kunden auch individuelle Lösungen für spezielle Bedürfnisse zur Verfügung.

Stillstandszeiten und Folgeschäden vermeiden

Mit Hilfe sogenannter Health Checks und Zustandsbegutachtungen kann Voith jederzeit den Zustand von Antriebskomponenten wie Turbogetrieben, hydrodynamischen Regelkupplungen und Verbindungskupplungen sowie Überlagerungsgetrieben oder des Antriebsstrangs, bewerten. Ungeplante Stillstandszeiten und teuren Folgeschäden können damit frühzeitig vermieden werden. Die Kunden kennen so den genauen Zustand ihrer Anlage und erhalten bei Bedarf von Voith eine Übersicht möglicher Maßnahmen. Dies hilft, die Verfügbarkeit und die Wirtschaftlichkeit einer Anlage zu optimieren.

Arbeiter vor Ort als verlängerter Arm des Experten

Mit dem Voith-Datenhelm für Remote-Service können Kraftwerksbetreiber von einem Voith-Experten an zentraler Stelle Informationen zur Anlage einholen. Außerdem können detaillierte Angaben in Form von Bildern, Zeichnungen und Skizzen ausgetauscht werden. Da der Experte nicht vor Ort anwesend sein muss, können Kraftwerksbetreiber Zeit und Geld sparen, indem sie Probleme mithilfe einer digitalen Anwendung ermitteln. Auf diese Weise kann der Arbeiter vor Ort als verlängerter Arm des Experten agieren und von diesem entsprechend angeleitet werden. Darüber hinaus kann das System zur Unterstützung bei Reparaturen, Messungen und Einzelschulungen eingesetzt werden.

Durch die AeroMaXX-Technik für Stirnradgetriebe von BHS können Kraftwerksbetreiber Leistungsverluste und Ölverbrauch um über 30 Prozent reduzieren. Bei Zahnumfangsgeschwindigkeiten von bis zu 200 Metern pro Sekunde entstehen in konventionellen Getrieben hohe Verluste durch Ventilation innerhalb des Gehäuses. Der AeroMaXX von BHS trennt die Funktion des Getriebeöls für Schmierung und Kühlung voneinander und engt den Raum für Verwirbelungen ein, was die Verluste senkt. Weiteres Zubehör ist dank passiver mechanischer Konstruktion nicht notwendig. Das BHS AeroMaXX kann im Rahmen einer Standardrevision des Antriebsstrangs ohne zusätzliche Stillstandszeiten in bereits installierte Getriebe nachgerüstet werden.

Der TurCon DTc ist ein kompakter und kostengünstiger Dampfturbinenregler, der einen sehr zuverlässigen Betrieb des Kraftwerks gewährleistet. Dieser Regler ist pre-engineered mit Software für eine einfache Parametrierung und das Bedienkonzept ist intuitiv. Der TurCon DTc ist für Dampfturbinen aller Leistungsklassen geeignet und ermöglicht eine einfache, schnelle und kostengünstige Systemintegration mit verschiedenen Kommunikationsschnittstellen.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Modernisierungslösungen: Dazu zählen der SelCon, ein linearer elektrohydraulischer Antrieb ohne externe Ölversorgung, und die redundanten Systeme für Kraftwerke, die noch mehr Zuverlässigkeit und Sicherheit bieten können.

Bildergalerie

  • Bild: Voith Group; Jörg Sikorski

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel