Bild: Manuela Sibert, E&E; Videographer: Heiko Müller

Individuelle lichtstreuende Oberflächenstrukturen (Promotion) M-Fibre-Innovative Seitenlichtfaser

16.11.2018

Im Gespräch: Detlef Reintges, Vertriebsleitung, Mentor Präzisions-Bauteile beim publish-industry Technik-Talk, ROTE COUCH EXPRESS, Electronica 2018

[]

M-Fibre von Mentor ist ein System aus LED-Modulen, Seitenlichtfasern und LED-Treibern für Linien- oder indirekte Ambientebeleuchtung. In der gewünschten Länge werden sie mit individuellen lichtstreuenden Oberflächenstrukturen versehen. Anschließend werden sie zu einem Faserkern gebündelt und mit einer diffusen Hülle ummantelt. Die dabei entstehenden Seitenlichtfasern sind dünn, flexibel und ermöglichen selbst in engen Radien eine homogene Leuchtdichte ohne sichtbare Farbabweichungen bei einem Abstrahlwinkel von 360 Grad.

Dynamische Lichtszenarien

Die Aktivierung der Fasern erfolgt je nach Anwendung über die gesamte Länge oder aber nur partiell. Bei einer partiellen Aktivierung werden nur bestimmte Bereiche der Seitenlichtfaser gezielt und verlustoptimiert zum Leuchten gebracht. Dadurch wird unerwünschtes Streulicht vermieden und die Effizienz des integrierten Lichtsystems optimiert. Mit dieser Technologie sind darüber hinaus auch Multicolour-Applikationen und Lauflichter oder ähnliche dynamische Lichtszenarien realisierbar.

In Verbindung mit ein- oder mehrfarbigen LED-Modulen können mit M-Fibre bauraumoptimierte und flexibel zu installierende Beleuchtungslösungen über eine Länge von mehreren Metern realisiert werden. Neben der hohen Flexibilität des Systems und der hervorragenden Lichtqualität, liegen weitere Vorteile der neuen, weitestgehend werkzeuglosen Technologie in den geringen Initialkosten und den kurzen Entwicklungszeiten.

Verwandte Artikel