Die neuen Signalübertrager von Würth verfügen über eine kleine Bauform, 1,5 kV Isolationsspannung und eine Betriebstemperatur von -40 bis 105 °C.

Bild: Würth Elektronik eiSos

LAN-Schnittstellen Komplett maschinell gefertigte Signalübertrager

25.11.2019

Würth erweitert sein Sortiment an Signalübertragern um die neue Serie der Super Tiny Signal Transformer WE-STST für LAN-Schnittstellen. Sie zeichnet sich durch eine Bauteilhöhe von 2,9 mm aus und lässt sich für bis zu 1000Base-T-Anwendungen mit mindestens 350 µH Induktivität einsetzen.

Die Signalübertrager der Serie WE-STST werden anders als vergleichbare Produkte, die meistens aus Ringkernen in Kunststoffgehäusen bestehen, komplett maschinell hergestellt. Dies ermöglicht es laut Hersteller, die Abmessungen mit nur 4,7 mm × 3,22 mm × 2,9 mm klein zu halten und trotzdem eine Isolationsspannung von 1,5 kV zu bieten.

Vier verschiedene Varianten

WE-STST ist in vier Varianten für unterschiedliche Anwendungen verfügbar. Die erste Variante mit 350 µH eignet sich für LAN-Applikationen mit Datenraten bis 1.000 Mbit/s. Die Version mit 120 µH zeichnet sich durch ihre Signalintegrität in hohen Frequenzen aus und lässt sich deswegen für 10-Gbit-Ethernet-Systeme oder auch für das Single-Pair-Ethernet mit Datenraten bis 1.000 Mbit/s einsetzen. Weitere Varianten mit 300 und 2.000 µH eignen sich mit ihrem Übersetzungsverhältnis von 1:4,5 für Ultraschallsensoranwendungen und als Übertrager für den neuen G.fast-Standard.

Alle vier WE-STST-Varianten sind bei Würth ab Lager ohne Mindestbestellmenge verfügbar. Muster können angefragt werden.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel