Zum Angebot, das Fujitsu künftig für Isabellenhütte vertreibt, gehören Produkte wie der Präzisionswiderstand BVB.

Bild: Isabellenhütte

Für passive Bauelemente Isabellenhütte und Fujitsu vereinbaren Partnerschaft

28.04.2020

Der Hersteller von Präzisions- und Leistungswiderständen Isabellenhütte ist eine Distributionspartnerschaft mit Fujitsu Electronics Europe eingegangen. Fujitsu fungiert dabei als weltweit auftretender Distributor für Standardprodukte, der mit eigenem Vertrieb potenzielle Kunden akquiriert und berät.

Fujitsu Electronics Europe ist ab sofort als global agierender Distributionspartner für Standardprodukte im Bereich passiver Bauelemente für Isabellenhütte tätig. „Mit dieser Distributionspartnerschaft bauen wir die globale Abdeckung unserer Kunden aus“, sagt Anton Roth, Global Sales Director Components bei Isabellenhütte. „Damit schließen wir in der persönlichen Vor-Ort-Betreuung auch solche Kunden mit ein, deren Entwicklungsstandorte von den Fertigungsstandorten abweichen. So stellen wir kurze Entscheidungswege sicher.“

Wenn beispielsweise die Entwicklungsarbeit eines Kunden in Europa geleistet wird, die Fertigung aber in Asien erfolgt, wird Fujitsu den Kunden in Europa während der Entwicklungsphase technisch beraten und dann über die Schwestergesellschaften in Asien die Betreuung vor Ort sicherstellen. Roth: „Wir haben hier eine geschlossene Kette und können ein Projekt global nachverfolgen.“

Weitere Fujitsu-Standorte folgen

Nach dem Vertragsstart mit Fujitsu sollen in Kürze Vertragsunterzeichnungen mit weiteren Fujitsu-Standorten in Amerika, Korea, Shanghai und dem Mutterhaus in Japan folgen. Mit diesem Schritt treibt Isabellenhütte seine globale Vernetzung voran und vereinfacht die Organisation sowie das Handling internationaler Aufträge.

Bildergalerie

  • Auch die ISA-Plan-Widerstände der SM-Familie sind nun über Fujitsu erhältlich.

    Bild: Isabellenhütte

Verwandte Artikel