HUMMEL AG

Die neue Kabelverschraubung VariaPro FKM von Hummel ist säureresistent und somit geeignet für Anwendungen in der Prozessindustrie.

Bild: Pixabay, deepakrit

Erweiterung von Verschraubungsserie Gegen Säuren und Basen resistent

27.05.2019

Mit dem jüngsten Mitglied der VariaPro-Familie wendet sich Hummel an die Prozessindustrie. Die Kabelverschraubung VariaPro FKM ist konzipiert für Anwendungen in der Chemie, der Pharmaindustrie oder der Biotechnologie.

Die Kabelverschraubung VariaPro FKM ist beständig gegen Säuren und Chemikalien. So soll sie überall dort zum Einsatz kommen können, wo aromatische und chlorierte Kohlenwasserstoffe, Mineralöl und Benzin, aber auch Sauerstoff, Ozon oder Wasserdampf die Umgebung einer Anwendung dominieren.

Hummel verwendet bei dieser Kabelverschraubung Dichteinsätze aus FKM. Dieser Werkstoff soll sich in zahlreichen Tests bewährt haben. Konzipiert ist die Verschraubung für einen Temperaturbereich von -20 bis 180 °C. Auch in Sachen Dichtigkeit verfügt die neue Verschraubung über die Schutzart IP68 bis 10 bar.

Bauart und Größen

Die VariaPro verfügt über einen schlanken Baukörper und erfüllt Forderungen nach platzsparendem Einbau. Laut Hersteller ist die Kabelverschraubung außerdem montagefreundlich, da die EMV-Anbindung bereits im Standard integriert ist.

Das Gehäuse ist aus vernickeltem Messing hergestellt. Die Kabelverschraubung gibt es zunächst in den vier Baugrößen M20, M25, M32 und M40. Durch die Verknüpfung von Dichteinsätzen und Reduzierstücken kann VariaPro FKM Kabel in den Durchmessern von 7 bis 32 mm aufnehmen.

Eigenheiten der Kabelverschraubungs-Serie

VariaPro FKM ist Teil der neuen Produktfamilie VariaPro. Dahinter steht ein modulares Konzept einer ganzen Reihe von Kabelverschraubungen für spezielle Anwendungen.

Mit diesen Kabelverschraubungen wendet sich Hummel an anspruchsvolle Märkte mit spezialisierten Applikationen. Neben der VariaPro FKM gibt es die Variante VariaPro Temp für den Einsatz im Hoch- und Tieftemperaturbereich sowie die VariaPro Rail für den Schienenverkehr.

Bildergalerie

  • Bei den Kabelverschraubungen verwendet Hummel Dichteinsätze aus FKM. Das Gehäuse ist aus vernickeltem Messing hergestellt.

    Bild: Hummel

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel