E.on und Gasag werden nun für über zehn Jahre kooperieren.

Bild: pixabay; Gerd Altmann

Zusammenarbeit Gasag und E.on kooperieren bei CNG-Mobilität

03.05.2019

Gasag und E.on Gas Mobil haben einen Kooperationsvertrag über zehn Jahre zum Betrieb von sieben CNG-Tankstellen in Berlin abgeschlossen. Die bisherigen Gasag-Tankstellen sind zum 1. April in das Eigentum von E.on Gas Mobil, einem großen Infrastrukturanbieter für CNG-Mobilität in Deutschland, übergegangen. Gasag liefert weiterhin den Kraftsoff und gewährleistet so das gewohnte Kraftstoffangebot.

Matthias Trunk, Gasag-Vertriebsvorstand: „Berlin ist die Hauptstadt der Gas-Mobilität. Dazu hat die Gasag über Jahre sehr viel beigetragen. Wir freuen uns daher sehr, dass wir nun zusammen mit E.on Gas Mobil gemeinsam die Gas-Mobilität stärken werden. Wir stehen für einen technologieoffenen Ansatz auch bei der Verkehrswende, in der je nach Bedarf der passende klimaschonende Antrieb zur Verfügung stehen soll.“

Dr. Olaf Rumberg, Geschäftsführer E.on Gas Mobil: „Berlin hat wie viele deutsche Städte Herausforderungen in der Luftreinhaltung und strebt eine Verkehrswende an. Wir als E.on sind stolz, nun gemeinsam mit der Gasag einen deutlichen Beitrag für das Vorankommen der Verkehrswende in Berlin anbieten zu können. Hier und jetzt helfen wir, alle Fahrzeuge – vom kleinen Pkw bis hin zum Schwerlast-Lkw – frei von Feinstaub und Stickoxiden in Berlin zu bewegen. Kunden, die bei uns Biogas tanken, fahren zudem auch noch CO2-frei. Motiviert und engagiert werden wir die Partnerschaft mit der Gasag für Berlin ausbauen.“

90 Prozent weniger Stickoxide

Erdgas-Fahrzeuge stoßen 90 Prozent weniger Stickoxide aus als Diesel-Fahrzeuge und 87 Prozent weniger als Benziner. Tausende Tonnen Stickoxide könnten damit in kürzester Zeit eingespart werden. Hinzu kommt, dass Erdgas-Fahrzeuge bei gewerblichen Nutzern hohe Akzeptanz haben. Gründe sind die langen Reichweiten und die Kostenvorteile gegenüber den anderen Antriebsarten. Mit 25 CNG-Tankstellen gibt es in Berlin eine dichte Infrastruktur, mit der 10.000 zusätzliche Erdgas-Fahrzeuge in Berlin aus dem Stand betankt werden könnten.

Verwandte Artikel