Bild: Dietmar Wäsche

Solids Dortmund Fachmesse für Feines und Grobes

04.09.2017

Auf der Fachmesse für Granulat-, Pulver- und Schüttguttechnologien verbindet die Solids Dortmund 2018 im nächsten Jahr wieder eine Ausstellung mit einem Rahmenprogramm und zahlreichen Networking-Möglichkeiten unter neuem Namen.

Am 7. und 8. November 2018 dreht sich dabei bereits zum neunten Mal alles um die Technik: Der Veranstalter rechnet im kommenden Jahr erstmals mit weit mehr als 500 Unternehmen, die ihre Maschinen, Komponenten und Dienstleistungen für die vielfältigen Verarbeitungs- und Verfahrensschritte für fein- bis grobkörnige Materialien präsentieren. Neben der Ausstellung und den offenen Vortragsforen findet mit dem 4. Deutschen Brand- und Explosionsschutzkongress des Index e.V. auch die interdisziplinäre Konferenz auf diesem Gebiet statt.

Recyclen nicht vergessen

Weiterhin wird die fünfte Ausgabe der Recycling-Technik Dortmund zeitgleich in den Westfalenhallen ausgerichtet. Die Recycling-Technik Dortmund 2018 ist die Geschäftsplattform für die Recycling- und Umwelttechnik und Urban Mining. Hier bilden Maschinen und technische Komponenten für die Wiederaufbereitung und die umweltgerechte Entsorgung den Angebotsschwerpunkt: von den Ballenpressen und Schreddermaschinen, den Sortier-
anlagen über die Zerkleinerer, Sieb- und Separiermaschinen bis hin zu den Förderbändern.

Wenn im November 2018 in den Westfalenhallen die Tore öffnen, wird die Schüttgut-Fachmesse mit einem neuen Namen auftreten: Solids Dortmund. Der Rest bleibt gleich: Messeprofil, Termin und Standort. Denn nicht nur für den deutschen Markt, sondern auch auf internationalem Terrain, erfährt die Fachmesse eine wachsende Bedeutung. Mit dem neuen, internationalen Namen und Logo trägt die Veranstaltung somit zur Vereinheitlichung des Markenportfolios der Solids European Series bei und findet sich gleichzeitig im Terminkalender internationaler wie nationaler Anbieter von Granulat-, Pulver- und Schüttgut-Technik wieder.

Eine Reihe von Veranstaltungen gehören dem größten, internationalen Fachmessen-Verbund der Solids European Series an. Mit Veranstaltungen in Antwerpen, Dortmund, Krakau, Moskau, Rotterdam und Zürich treffen 1100 Aussteller auf 15.000 Besucher. Die Internationalität spiegelt sich auch in Dortmund wider: Unter dem Dachauftritt der Länder-Pavillons präsentieren beispielsweise niederländische, belgische und italienische Firmen ihre Produkte und Innovationen. Insgesamt waren Aussteller aus 17 Ländern auf der vergangenen Veranstaltung im Mai 2017 vertreten.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel