ETAS GmbH

John Wall, Senior Vice President und Co-Head von Blackberry QNX: „Durch die Kombination unserer Technologien werden wir die Entwicklung sicherer Fahrzeuge der nächsten Generation beschleunigen.“

Bild: Blackberry

Kooperation Etas und Blackberry entwickeln Software für vernetzte Fahrzeuge

12.11.2019

Der Embedded-Entwickler Etas und die Blackberry-Geschäftseinheit QNX arbeiten künftig gemeinsam an der Entwicklung und Vermarktung einer sicherheitskritischen Plattform für vernetzte und autonome Fahrzeuge. Die Software wird auf dem Autosar-Adaptive-Standard basieren.

Sponsored Content

Ziel der Kooperation ist die Entwicklung und der Vertrieb einer Softwareplattform und zugehöriger Tools für Fahrzeugcomputer und Domänencontroller auf Basis des Autosar-Adaptive-Standards. Die Lösung kombiniert dabei das Posix-konforme, sicherheitszertifizierte Echtzeit-Betriebssystem und den Hypervisor von Blackberry QNX mit dem Etas-Know-how rund um funktionale Sicherheit und Basissoftware.

Die gemeinsame Plattform soll dann eine leistungsstarke und sichere Grundlage bieten, um Mikroprozessor-basierte Fahrzeugcomputer und Domänen-Steuergeräte zu entwickeln. Sie entspricht dem Standard ISO 26262:2018, der den Einsatz in Systemen bis einschließlich ASIL-D ermöglicht. Die beiden Kooperationspartner wollen außerdem Kunden bei der Arbeit mit der integrierten Lösung unterstützen.

Schneller zu sicheren Autos

Leistungsstarke Fahrzeugcomputer auf Basis von Mikroprozessoren bilden eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die nächste Generation automobiler Architekturen. Sie koordinieren zudem Steuergeräte, die bislang dezentral organisiert waren. Diese Entwicklung führt zu einer Trennung von Software und Hardware und verlangt, Software aus verschiedenen Quellen und Anwendungsbereichen integrieren zu können.

Mit ihrer Zusammenarbeit wollen Etas und Blackberry QNX diesen schnellen Technologiewandel in der Automobilindustrie zusätzlich beschleunigen. Darüber hinaus schaffen sie eine Grundlage für Anwendungen in den Bereichen Advanced Driver Assistance Systems (ADAS), Vehicle to Everything Communication (V2X), Multimedia und Over-the-Air-Updates.

„Die Zusammenarbeit mit der Bosch-Tochter Etas stärkt unsere Führungsrolle auf dem Gebiet softwaregesteuerter Fahrzeuge und dient als Katalysator für die Automobilindustrie, hochsichere vernetzte und autonome Fahrzeuge zu bauen“, sagt John Wall, Senior Vice President und Co-Head von Blackberry QNX. „Durch die Kombination unserer Technologien werden wir die Entwicklung sicherer Fahrzeuge der nächsten Generation beschleunigen.“

Als einer der weltweit größten Automobilzulieferer unterstützt auch Bosch die Zusammenarbeit. Das Unternehmen betont die Notwendigkeit einer solchen Softwareplattform, um die Anforderungen des Automobilmarkts und der Kunden zu erfüllen.

Bildergalerie

  • Friedhelm Pickhard, Vorsitzender der Geschäftsführung von Etas: „Mit dieser Kooperation streben wir die Schaffung der führenden Mikroprozessor-basierten Automotive-Softwareplattform an, die den Autosar-Adaptive-Standard unterstützt.“

    Bild: Etas

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel