Escha zeigt umspritzte M8- und M12-Steckverbinder, die auf der T1-Industrial-Schnittstelle nach IEC 63171-6 basieren.

Bild: Escha

SPS 2022 (Promotion) Escha zeigt SPE-Steckverbinder

31.10.2022

Premiere für umspritzte M8- und M12-Steckverbinder für Single-Pair-Ethernet-Applikationen.

Auf der SPS 2022 in Nürnberg gibt Escha einen Ausblick auf die kommenden Trends und Technologien, die in den nächsten Jahren die Steckverbinderentwicklung prägen werden. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Single-Pair-Ethernet-Technologie (SPE). Escha zeigt umspritzte M8- und M12-Steckverbinder, die auf der T1-Industrial-Schnittstelle nach IEC 63171-6 basieren. SPE ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur vollvernetzten Produktion, weil erstmals über kompakte Leitungen und Steckverbinder hohe Datenübertragungsraten bis an den weitentferntesten Sensor im Feld gebracht werden können.

Zudem präsentiert Escha zwei Neuheiten, die bereits bestehende Produktportfolios erweitern. Zum einen neue Deutsch-DT-Steckverbinder in den Poligkeiten 3, 8 und 12 sowie in LED-Ausführung. Zum anderen 8-polige geschirmte Steckverbinder, die die bisherige hochpolige M8-Produktfamilie ergänzen.

Natürlich stellt Escha auch wieder Lösungen aus seinem umfangreichen Standardprogramm sowie interessante Modifikationsprojekte und kundenspezifische Entwicklungen aus.

Diese und alle weiteren Produkte finden Besucher in Halle 10.0, Stand 321 der SPS.

Escha auf der SPS

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel