Das ASI4U-V5 ASSP soll eine einfache Integration und höhere Leistung für Sensoren, Aktoren und vernetzte Anwendungen in der Industrieautomatisierung ermöglichen.

Bild: Renesas

Feldbuskonnektivität vereinfachen Erstes ASi-5 ASSP für die Industrieautomatisierung

21.11.2019

Renesas hat das ASI4U-V5 ASSP vorgestellt, eine Lösung zur vollständigen Implementierung des ASi-5-Standards für industrielle Netzwerkanwendungen. Das praxiserprobte Produkt soll Entwicklern eine benutzerfreundliche Option zur Feldbusintegration mit Sensoren, Aktoren und anderen Industriegeräten eröffnen, die eine einfache und kosteneffiziente Feldbuskonnektivität benötigen.

Das neue ASI4U-V5 ASSP enthält eine vollständig verifizierte und im Feld erprobte Firmware. Mit ihr sollen sich die mit der ASi-5-Implementierung verbundene Komplexität verringern und die Design-Risiken für Anwender reduzieren lassen.

Das ASSP ist komplett abwärtskompatibel zu ASi-3. Laut Hersteller bietet es kürzere Zykluszeiten, größere Bandbreite durch die Nutzung von OFDM (Orthogonal Frequency Division Multiplexing), verbesserte Diagnosefunktionen und eine mit dem ASi-5-Standard verbundene Stabilität auf hohem technischem Niveau.

Weiterhin unterstützt das ASSP alle Bustopologien wie Linie, Stern und Baum. Anwender sollen von der einfachen und kosteneffizienten Integration mit anderen Industrieprotokollen wie IO-Link und HART profitieren.

„Integraler Bestandteil des IIoT“

„Die digitale Transformation hält zusehends Einzug in Industrieanlagen und Fertigungsbetriebe – die ASi-5-Schnittstelle ebnet dabei den Weg zur Digitalisierung von Millionen vernetzter industrieller Endpunkte und Edge-Anwendungen“, sagt Niels Trapp, Senior Director in der Industrial Automation Business Division bei Renesas. „Wir freuen uns, die erste ASi-5-Siliziumlösung auf den Markt zu bringen, die eine schnellere Übertragung von größeren Datenmengen sowie eine effizientere Integration intelligenter Sensoren ermöglicht, die so zu einem integralen Bestandteil des industriellen Internets der Dinge werden.“

Features im Überblick

Folgende Eigenschaften stellt Renesas für das neue ASSP heraus:

  • Integration von bis zu 96 Geräten und Betrieb mit einer Zykluszeit bis zu 1,2 ms mit weniger als 10 ns Jitter (im Vergleich zu Zykluszeiten von 5 ms bei ASi-3-Lösungen)

  • Unterstützung von bis zu 200 m Kabellänge sowie 16 Datenbits pro Transportkanal

  • Diagnosefunktionen und Event-Handling für Industrie-4.0-Anwendungen

  • Abwärtskompatibilität zu ASi-3

  • Robustheit gegenüber elektromagnetischen Störquellen

  • einfache Integration durch vollständig verifizierte und im Feld erprobte Firmware, da keine weitere Programmierung des Chips erforderlich ist

Referenzmuster der vollständig qualifizierten ASi-5-ASSPs sind bereits erhältlich; die Großserienfertigung ist für März 2020 geplant. Renesas zeigt die Neuentwicklung auch auf der SPS-Messe vom 26. bis 28. November 2019 in Nürnberg.

Renesas auf der SPS

Verwandte Artikel