Dr. Jürgen Kuske hat sich Ende September in den Ruhestand verabschiedet.

Bild: Optima

Veränderung im Unternehmensvorstand Dr. Jürgen Kuske gibt Geschäftsführung von Optima ab

20.10.2020

Nach über 23 Jahren Unternehmenszugehörigkeit hat Dr. Jürgen Kuske die kaufmännische Geschäftsführung der deutschen Optima-Gesellschaften abgegeben. Seine Aufgaben hat er bereits an Jan Glass übertragen, die Ämter in den Auslandsgesellschaften sollen in den nächsten Monaten folgen.

Kuske arbeitete seit 23 Jahren bei Optima. Nun hat er wie geplant seine Aufgaben als kaufmännischer Geschäftsführer abgegeben. Kuske wird dem Unternehmen aber weiterhin beratend als Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft Optima Consulting zur Verfügung stehen und Optima bis Ende 2022 in der Vollversammlung der IHK vertreten.

Kuske hat insbesondere die internationale Expansion des Unternehmens und den Aufbau der Auslandsgesellschaften vorangetrieben und begleitet. Als CFO verantwortete er die Bereiche Personal, Buchhaltung, Controlling, Recht, Zoll, Travel Service sowie die Materialwirtschaft.

„Wir danken Jürgen Kuske für seine hervorragende Arbeit und wünschen ihm für den Ruhestand alles Gute“, kommentiert Hans Bühler, geschäftsführender Gesellschafter der Optima-Unternehmensgruppe. Eine Feierstunde könnte aufgrund der aktuellen Einschränkungen durch das Coronavirus leider nicht in angemessener Größe abgehalten werden. „Wir holen dies gerne nach, sobald es wieder möglich ist“, ergänzt Bühler.

Werdegang des Geschäftsführers

1996 startete Kuske bei Optima, als das Unternehmen zwei Inlands- und zwei Auslandsgesellschaften hatte und rund 400 Mitarbeiter beschäftigte. Er leistete Pionierarbeit, indem er ein standardisiertes und unternehmensübergreifendes Finanz- und Rechnungswesen etablierte.

Als Geschäftsführer der Optima Packaging Group und der Optima-Auslandsbeteiligungen hat er die Gründung und Übernahme von mehr als zehn Auslandsniederlassungen und vielen Inlandsgesellschaften sowie Beteiligungen geleitet. Auch die weitere Führung der Auslandsgesellschaften gehörte zu seinen Aufgaben. Dem zunehmenden Wachstum der gesamten Gruppe begegnete Kuske mit einer neuen Organisationsstruktur in allen Bereichen.

Zu seinem Ausscheiden beschäftigt Optima 2.500 Mitarbeiter an 19 Niederlassungen im In- und Ausland.

Zeit für Hobbys und Familie

Auf die vergangenen Jahre blickt Kuske dankbar zurück; besonders begeistert habe ihn das „Kennenlernen neuer Kulturen und die Möglichkeit, ständig etwas Neues dazuzulernen.“ Der Optima-Gruppe wünscht er weiterhin viel Erfolg. Nun freue er sich aber „auf die neue Lebensphase mit Zeit für Hobbys und Familie.“

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel