Die IoT Box vereint die Technik dreier Elektronik-Unternehmen.

Bild: Arrow

IoT-Edge-Knoten Direkte Cloud-Anbindung von Sensoren und Aktoren

24.06.2020

Mit der IoT Box ist eine multifunktionale Lösung vorgestellt worden, mit der sich Sensoren und Aktoren einfach an die Cloud anbinden lassen. Das Gerät ist batteriebetrieben und kann so auch in Bereichen zum Einsatz kommen, in denen es keinen Zugang zum Stromnetz gibt.

Zu den Einsatzgebieten der neuen IoT Box zählen die Smart City, Spracherkennung, Haushaltsgeräte, Smart-Edge-Knoten, industrielle Gateway-Anwendungen oder die Überwachung der Luftqualität. Entwickelt wurde sie von Arrow und Shiratech in enger Zusammenarbeit mit STMicroelectronics.

Dadurch, dass die Box batteriebetrieben ist, lässt sie sich leicht in Bereichen einsetzen, in denen kein Zugang zum Stromnetz vorhanden ist beziehungsweise ein solcher sehr kostspielig wäre. Das Gerät läuft mit Linux Yocto.

Basisaufbau der Neuentwicklung

Herzstück der IoT Box ist Stinger96, ein Single-Board-Gateway, das auf der Spezifikation der 96Boards-IoT-Edition basiert und mit einem proprietären Mezzanine-Board gekoppelt ist. Anwendern stehen dadurch diverse Drahtlosverbindungs- und Sensoroptionen zur Verfügung.

Stinger96 wiederum baut auf dem STM32MP157-Mikroprozessor von STMicroelectronics auf, der auf zwei Arm-Cortex-A7-Kernen und einem Arm-Cortex-M4-Kern basiert. Das Board unterstützt LTE Cat-M1, NB-IoT und EGPRS-Drahtloskonnektivität mit maximalen Datenraten von bis zu 375/300 Kbit/s im Up- und Downlink.

Es verfügt über globale Frequenzbänder sowie GPS und soll darüber hinaus einen sehr geringen Stromverbrauch aufweisen. Die Hardware-Konnektivität umfasst Micro-USB, Micro-SD und Micro-SIM. Für Anwender, die ein eigenes Gateway entwickeln möchten, ist das Stinger96-Board wahlweise auch separat erhältlich.

Funktionen und Schnittstellen

Die IoT Box baut auf den Funktionen des Stinger96-Boards auf und erweitert diese mit WLAN 802.11b/g/n-Konnektivität bis zu 65 Mbit/s sowie Bluetooth v4.2+EDR. Sie ist mit einem digitalen Gassensor mit sehr geringem Stromverbrauch zur Überwachung der Raumluftqualität und zwei leistungsfähigen digitalen MEMS-Mikrofonen ausgestattet.

Die IoT Box verfügt außerdem über eine Reihe von GPIO- und Sensorschnittstellen, einschließlich I2C, SPI und UART, sowie über einen aufladbaren 2.000-mAh-Lithium-Ionen-Akku. Sie gehört zur Lösungsfamilie der industriellen iCoMoX-IoT-Plattform von Shiratech und Arrow.

Bildergalerie

  • Herzstück der neuen IoT Box ist das Single-Board-Gateway Stinger96.

    Bild: Arrow

Verwandte Artikel