R. STAHL Schaltgeräte GmbH

Mit dem Remote-I/O-System IS1+ sind Änderungen und Erweiterungen im Betrieb auch ohne Ex-d- oder Ex-p-Gehäuse möglich.

Bild: R. Stahl

Leistungsspektrum eines Ex-Schutz-Experten Digitalisierte Automatisierung bis Zone 1

12.05.2020

Als ausgewiesener Experte für explosionsgeschützte Produkte ist ein Waldenburger Unternehmen autorisiert, kundenspezifische Systeme für den Ex-Schutz-Bereich selbst zu zertifizieren. Ein Überblick über das Leistungsspektrum zur Anlagenautomatisierung.

Sponsored Content

Auf Basis seines nach Atex, IECEx, NEC und weiteren Standards zertifizierten Produktportfolios entwickelt und fertigt R. Stahl komplette Systemlösungen für die digitalisierte Anlagenautomatisierung in aller Welt. Das Spektrum reicht von Schaltkomponenten über die Verteilertechnik, die Signal- und Datenübertragung bis zur Visualisierung, Bedien- und Kameratechnik.

Mit dem aktuellen Remote-I/O-System IS1+ etwa bietet der Hersteller eine moderne und kosteneffiziente Digitalisierungsplattform zur bidirektionalen Signalübertragung aus Zone 1. Das zur Vorversion vollständig abwärtskompatible System ist mit Funktionen zur vorbeugenden Diagnose, IP-Kommunikation und Redundanzabsicherung ausgestattet. Mit ihm lassen sich bestehende klassische Installationen ohne aufwendige Adaptionen in digitale, Ethernet-basierte Umgebungen migrieren.

Über den Ex-Schutz hinaus

Durch Kombination mehrerer Zündschutzarten stehen für die Feldbus-Vernetzung sowie LWL-, Ethernet- und WLAN-Kommunikation flexible, sichere Übertragungskanäle bis in Zone 1 bereit. Für Planung, Engineering und Inbetriebnahme von Automatisierungsprojekten verfügt R. Stahl über Expertenteams aus Vertriebs- und Applikationsingenieuren, die Anwender über den Ex-Schutz hinaus auch bei weiteren Zertifizierungen wie der SIL-Einstufung, FDA- und GAMP-Validierung oder für Schiffszulassungen unterstützen.

Das Waldenburger Unternehmen wirkt zudem in europäischen und internationalen Gremien an der Normengestaltung mit. Dabei bringt es seine Kompetenz in Zukunftsprojekte wie Ethernet-Advanced Physical Layer (Ethernet-APL), Namur Open Architecture (NOA) oder das Open-Process-Automation-Forum (OPAF) ein.

Bildergalerie

  • Eine für Zone 2 komplett redundant ausgelegte IS1+-Station zum Außeneinsatz in einer Raffinerie

    Bild: R. Stahl

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel