Am Dechema-Forschungsinstitut können sich Teilnehmer nun in drei neuen Kursen fortbilden.

Bild: Pixabay, Tumisu

Machine Learning, Reaktionstechnik, Ereignismanagement Dechema bietet drei neue Kurse für Verfahrenstechniker an

23.01.2020

Das Dechema-Forschungsinstitut hat sein Kursprogramm für das erste Halbjahr 2020 um drei neue Themen erweitert. Diese sollen aktuelle Fragestellungen aufgreifen, mit denen sich Chemiker, Verfahrenstechniker und Biotechnologen derzeit in der industriellen Praxis beschäftigen.

Bei den Dechema-Seminaren für Chemiker, Ingenieure, Biotechnologen und Werkstoffwissenschaftler liegt besonderes Augenmerk auf den praktischen Anforderungen des Berufsalltags. Neue Richtlinien oder Regelwerke im Bereich des Gentechnikrechts oder der Anlagensicherheit werden vorgestellt und ihre Auswirkungen für die Praxis diskutiert, Methoden für die Reaktorauslegung oder Planung von Laborexperimenten am praktischen Beispiel vorgestellt.

Das Weiterbildungsangebot ist nun um drei neue Themen ergänzt worden: die Produktionsoptimierung mit Machine Learning, das Planen chemischer Reaktionen und das Ereignismanagement für Chemie und Pharma.

Details und Termine der drei neuen Kurse

Im Folgenden erhalten Sie Details zu den Seminaren sowie einen Link zur jeweiligen Anmeldeseite:

Maschinelles Lernen zur Produktionsoptimierung bei Batch und Kontiprozessen, 26. März 2020, Frankfurt am Main
Eines der derzeit meistdiskutierten Themen ist der Einsatz von Machine Learning, Big Data und KI in der Prozesstechnik. Hierfür wird derzeit die VDI-Richtlinie 3714 entwickelt. Was bei deren Anwendung zu berücksichtigen ist und wie sich Methoden des „Machine Learning“ gezielt und sicher einsetzen lassen, erfahren Produktions- und Betriebsleiter ebenso wie Digitalisierungsverantwortliche in diesem Kurs.

Zum Kursprogramm

Reaktionstechnik – Das Engineering chemischer Reaktionen, 12. bis 14. Mai 2020, Frankfurt am Main
Im Rahmen dieses Seminars werden Methoden zur Basisplanung chemischer Reaktoren vermittelt, die auf der Lösung der relevanten Bilanzgleichungen für Material und Enthalpie basieren. Ergänzend werden ähnlichkeitstheoretische Kennzahlen für beispielsweise den Wärme- und Stoffübergang angewendet. Der Designprozess wird durch Checklisten geführt und durch heuristische Regeln ergänzt.

Zum Kursprogramm

Unfall – Notfall – Störfall: Ereignismanagement für Chemie und Pharma, 1. bis 2. Juli 2020, Frankfurt am Main
Erfahrungsaustausch, Best Practice, Methoden und Checklisten ermöglichen Verantwortungsträgern einen Einstieg in den Umgang mit der Krise. Dabei stehen Krisenhandbuch, Krisenstab und Krisenkommunikation im Vordergrund. Nach diesen zwei Seminartagen sollen die Teilnehmer mit dem Aufbau eines eigenen Krisenmanagements in ihrem Unternehmen starten können.

Zum Kursprogramm

Bildergalerie

  • In praxisnahen Seminaren haben Teilnehmer die Möglichkeit, sich in aktuellen Themen wie Machine Learning fortzubilden.

    Bild: Dechema

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel