Weidmüller Klippon Services: Configure to Order inkl. Fast Delivery Service für assemblierte Leisten sowie leere und bestückte Gehäuse.

Bild: Weidmüller

Weidmüller Klippon Services Datendurchgängigkeit im Schaltschrankbau

16.01.2019

Für eine durchgängige Automatisierung im Schaltschrankbau ist Datendurchgängigkeit eine essentielle Voraussetzung. Ein effizientes digitales Engineering ermöglicht der Weidmüller Configurator (WMC) mit dem integrierten „Configure-to-Order“-Service.

Engineering-Prozesse müssen immer schneller, präziser und wirtschaftlicher erfolgen. Durchlaufzeiten gilt es bestmöglich zu optimieren. Darüber hinaus bringen standardisierte Komponenten, die jederzeit verfügbar sind, Tempo in den komplexen Produktionsprozess. Auch eine verschlankte Lagerhaltung durch ein effizientes C-Teile Management ist wesentlicher Bestandteil eines durchgängigen Produktionsablaufes. Für die aufgezeigten Szenarien ist ein durchgängiger, digitaler Datentransfer unabdingbar. Als Lösung offeriert Weidmüller assemblierte Produkte, die Zeit sparen: Bei der Bestellung, bei der Lagerhaltung und natürlich im Produktionsablauf der Fertigung.

Dank des Weidmüller Configurators (WMC), einer komfortablen Software und dem „Fast Delivery Service“ erhalten Kunden in wenigen Minuten ein Angebot inklusive bestellbarer Artikelnummer über ihre Klemmleiste und nach 5 Tagen das individuelle Produkt ab Stückzahl 1. Leere und bestückte Gehäuse, mit und ohne Anbaukomponenten wie Kabelverschraubungen oder Verschlussstopfen, können sich Kunden über den „Delivery Service“ anbieten lassen, incl. individueller Artikelnummer. Hier sind Bestellungen von 1 bis 10 Stück möglich. Die Lieferzeit beträgt innerhalb von Deutschland 9 Tage. Der „Direct Offer Service“ eignet sich für längere Planungshorizonte, die Auswahl der Produkte kann aus dem kompletten Weidmüller Programm erfolgen.

Kernsortiment ist jederzeit verfügbar

Unter der Bezeichnung „Orange Selection“ offeriert Weidmüller ein Kernsortiment, das ca. 2.000 Artikel umfasst, die jederzeit verfügbar sind. Die Produkte sind in allen Industrien zu Hause und decken den Standardbedarf der Kunden umfassend ab. Alle relevanten „Orange-Selection“ Artikel sind ebenfalls im Weidmüller Configurator verfügbar

Auch der Bestellvorgang mit dem „Configure-to-Order“-Service funktioniert über den Weidmüller Configurator. Mit dieser Software kann der Kunde sein Projekt selbstständig planen, dokumentieren, anfragen und bestellen. Die Software steht als kostenloser Download auf der Homepage von Weidmüller bereit. Durchgängig digitale Produktionsdaten und standardisierte Schnittstellen unterstützen den kompletten Planungsprozess vom Engineering im ECAD bis hin zur Dokumentation. Gibt es für das Projekt bereits Datensätze aus einem ECAD-System wie z.B. ePlan P8 oder Zuken E3, lassen sich diese komfortabel und fehlerfrei über eine integrierte Schnittstelle importieren.

Die Vorteile sind:

  • Das automatische Platzieren von Markierern mit Beschriftungen für Klemmleisten.

  • Die Definition und Auswahl von Gehäusen mit An- und Einbauteilen, Berücksichtigung des IP-Schutzes.

  • Die Überprüfung des Aufbaus und bei Bedarf Vervollständigung durch die Autokorrektur.

  • Angebotsanfrage und die direkte Bestellung vorkonfigurierter Lösungen über den „Configure to Order“ Service.

Den Assemblierungsservice „Configure to Order“ bietet Weidmüller für die Klemmleisten Klippon Connect, die bearbeiteten Leergehäuse Klippon Protect sowie für beides zusammen an, also assemblierte Gehäuse mit bestückter Tragschiene und Anbaukomponenten wie Kabelverschraubungen oder Verschlussstopfen.

Bildergalerie

  • Montage einer mit dem Weidmüller Configurator (WMC) individuell gestalteten Klemmenleiste.

    Bild: Weidmüller

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel