igus GmbH

Zwei neue schmiermittelfreie Hybrid-Rollenlager ermöglichen ein leichtes Verstellen beispielsweise von Türen in der seitlichen Einbaulage.

Bild: Igus

Polymerrollen für Linearsysteme Weniger Reibung bei Linearführungen

21.08.2019

Um Türen, Monitore oder auch Panels zu verschieben, setzen Anwender auf einen seitlichen Einbau der Linearsysteme an die Maschinenwand. Damit die Linearführungen die seitlichen Kräfte besser aufnehmen können, hat Igus nun ein neues Hybrid-Linearsystem entwickelt.

Sponsored Content

Bei Igus' neuem Hybrid-Linearsystem sorgen zwei Hybridlager mit Polymerrollen und Tribo-Gleitfolien für eine reibungsarme Verstellung. In Kombination mit einer leicht montierbaren Hybrid-Rollenschiene, die auf die neuen Rollenlager angepasst ist, soll eine kostengünstige und zugleich optisch ansprechende Komplettlösung entstehen.

Reibwerte um die Hälfte reduzieren

In der Verpackungsindustrie, der Möbeltechnik oder auch in Werkzeugmaschinen: Drylin-Linearführungen können überall dort zum Einsatz kommen, wo Bewegung gefragt ist. Mit tribologisch optimierten Folien gleiten die Linearschlitten auf der Schiene und sorgen dadurch für eine präzise und langlebige Verstellung.

Ist bei manuellen Verstellungen ein niedriger Verschiebewiderstand erforderlich, kommen Rollen im Lagerelement zum Einsatz. Vor allem bei einer seitlichen Einbaulage ist die Position der Rollen für die Kraftaufnahme entscheidend. Speziell für solche Einsätze hat Igus zwei Hybrid-Rollenlager entwickelt, die eine leichtgängige Verstellung mit geringen Verschiebekräften bei gleichzeitig maximaler Abstützung bieten sollen.

Das Lager WJRM-41-10 besitzt zwei schräg versetzte Polymerrollen, die auf eine bessere Kraftaufnahme und ein leichteres Rollen ausgerichtet sind. Das WJRM-31-10 mit Einzelrolle ist wiederum das passende abstützende Lager auf der Gegenseite. Durch den Einsatz der beiden Rollenlager kann der Anwender laut Igus die Reibwerte um die Hälfte reduzieren und die Lebensdauer seiner Anwendung erhöhen.

In beiden Lagern befinden sich, zusätzlich zu den Rollen, Gleitelemente aus dem Tribo-Kunststoff Iglidur J. Der Werkstoff zeichnet sich vor allem durch seine guten Reibwerte im Trockenlauf aus. Die beiden Lager lassen sich variabel auf den gewünschten Lagerabstand positionieren. Werden sie im Zinkdruckgussverfahren hergestellt, ergeben sich außerdem Kosteneinsparungen.

Erweiterung zu Linearschlitten

Mit einer Schienenplatte lassen sich die zwei neuen Rollenlager zu einem Linearschlitten erweitern. Damit sich die Lager auch auf der passenden Führung einsetzen lassen, stellt Igus eine flache Hybrid-Rollenschiene zur Verfügung. Sie besitzt eine speziell für die Hybrid-Rollenlager optimierte Geometrie.

Zudem weist die Schiene ein schlichtes Design – ohne Bohrungen im Sichtbereich - auf und lässt sich flexibel von hinten mit Nutensteinen befestigen. Auf diese Weise bietet sie sich in Kombination mit dem Hybrid-Rollenlager für die seitliche Einbaulage beispielsweise im Küchen- und im Möbelbau sowie in Werkzeugmaschinen oder auch im Vorrichtungsbau an.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel