Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH

Freuen sich über die erfolgreiche Akkreditierung der DAkkS (von links): Dirk Scharnowski (stellvertretender Laborleiter), Axel Grönboldt (Qualitätsmanager) und Dennis Niederländer (Laborleiter).

Bild: Atlas Copco Tools

Maschinenfähigkeitsuntersuchungen und Messdienstleistungen DAkkS-Akkreditierung für neue Prüflabore

25.01.2023

Durch die kürzlich erfolgte DAkkS-Akkreditierung seiner neuen Prüflabore in Notzingen und Glesien kann Atlas Copco Tools seine Dienstleistungen nun an zusätzlichen Standorten in Deutschland anbieten. Das ist insbesondere für Anwender attraktiv, die auf regelmäßige Maschinenfähigkeitsuntersuchungen angewiesen sind.

Sponsored Content

„Jetzt sind auch unsere jüngsten Prüflabore im Raum Leipzig (Glesien) und Stuttgart (Notzingen) nach der DIN EN ISO/IEC 17025:2018 akkreditiert“, freut sich Dennis Niederländer. Der Operations Manager Field Service hat Anfang vergangen Jahres die Leitung der Atlas-Copco-Prüflaboratorien übernommen. „Mit der erfolgreichen Überprüfung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (kurz DAkkS) können wir Werkzeuganwender in diesen Regionen nun noch besser unterstützen, die Anforderungen gemäß IATF 16949:2016 und VDI/VDE 2645 Blatt 2:2014 zu erfüllen. Beispielsweise, wenn diese im Rahmen eines Audits nachgewiesen werden müssen.“

Denn um ihre Montageprozesse zuverlässig abzusichern, seien industrielle Anwender angehalten, an ihren eingesetzten Schraubwerkzeugen regelmäßig Maschinenfähigkeitsuntersuchungen (MFUs) durchzuführen. „Bereits 2020 wurde Atlas Copco Tools für diese MFUs mit seinem Prüflaboratorium in Essen als erster Werkzeughersteller von der Deutschen Akkreditierungsstelle akkreditiert“, berichtet Niederländer. „Die zuvor weitverbreiteten Werks-/ISO-Kalibrierungen oder nicht akkreditierte Werkzeugprüfungen gehen seitdem immer weiter zurück.“

Bislang habe das Unternehmen neben dem Field Service, also der Überprüfung der Werkzeuge direkt beim Kunden vor Ort, lediglich ein permanentes Labor in Essen betrieben. „Doch um der steigenden Nachfrage nach akkreditierten Prüfungen mit geringen Gerätestückzahlen gerecht zu werden, können wir nun unser Angebot in den bedeutenden Wirtschaftsregionen Stuttgart und Leipzig stark ausweiten. Damit sind wir für viele Anwender noch einfacher erreichbar!“

Prüfungen von 1 bis 3.000 Nm

„An das Akkreditierungsprojekt sind alle Beteiligten offen und tatkräftig herangegangen“, lobt der stellvertretende Laborleiter Dirk Scharnowski. „Auf diese kooperative Weise konnten wir das gemeinsame Ziel erfreulich schnell erreichen!“

Geprüft werden können drehende, motorisch getriebene und Druckluftwerkzeuge in einem Bereich von 1 bis 3.000 Nm. Dabei decken die drei Labore laut Niederländer und Scharnowski die Anforderungen der VDI/VDE 2645 Blatt 2:2014 an die Methoden M201 bis M208 vollständig ab.

Auf seiner Website bietet Atlas Copco einen Leitfaden mit Hilfestellungen zur Herleitung und Auslegung der VDI/VDE 2645-2-Richtlinie an.

Bildergalerie

  • Einen Leitfaden zur Umsetzung der entsprechenden Richtlinien gibt es auf der Website von Atlas Copco zum Download.

    Einen Leitfaden zur Umsetzung der entsprechenden Richtlinien gibt es auf der Website von Atlas Copco zum Download.

    Bild: Atlas Copco Tools

Verwandte Artikel