COPA-DATA GmbH

Mark Clemens (links) und Reinhard Mayr, Mitglieder des Security-Management-Teams bei COPA-DATA, freuen sich über das IEC 62443-4-1-Zertifikat für COPA-DATA, welches das Knowhow des Softwareunternehmens rund um Industrial IT Security unterstreicht.

Kompetenz vom TÜV SÜD bestätigt: (Promotion) COPA-DATA ist zertifiziert nach IEC 62443

19.09.2018

Das Zertifikat bestätigt die sichere Gestaltung der COPA-DATA-Prozesse für Softwareentwicklung, Qualitätssicherung und Support nach aktuellen Industrial IT Security-Richtlinien.

COPA-DATA, Hersteller der Software zenon für die industrielle Automatisierung, hat von TÜV SÜD ein Konformitätszertifikat für den neuen Security-Standard ISA/IEC 62443-4-1:2018 erhalten. Dieser internationale Standard bietet einen Rahmen, um Sicherheitslücken in industriellen Automatisierungs- und Steuerungssystemen präventiv und systematisch aufzudecken und zu mindern. Ziel des neuen Standards ISA/IEC 62443-4-1:2018 ist es, den gesamten Lebenszyklus von Produkten sicherer zu machen.

Die Basis der Zertifizierung

Zur Absicherung des Lebenszyklus von zenon gehören den Anforderungen des Standards folgend: die Definition von Sicherheitsanforderungen, sicheres Design sowie sichere Implementierung einschließlich Codierungsrichtlinien, Verifizierung und Validierung, Mängelmanagement, Patch-Management und der Umgang mit Produktabkündigungen.

Zudem musste das Projektteam rund um Reinhard Mayr, Head of Information Security & Research Operation bei COPA-DATA, einen branchenneutralen, realistischen Anwendungsfall erarbeiten. „Unser Ziel war, einen Use Case zu definieren, der zum einen dem realen Einsatz unserer Software in einem vernetzten Produktionsumfeld entspricht und unsere Investitionen in Security-Features der letzten Jahre berücksichtigt, zum anderen den Vorgaben der Norm gerecht wird“, sagt Reinhard Mayr.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel