Mit einer Anbindung an die Cloud lassen sich Fahrzeugsysteme laufend aktualisieren und an die individuellen Vorlieben anpassen.

Bild: iStock; akinbostanci

Kooperation im Automotive-Software-Bereich Car-to-Cloud-Dienste von Autos verbessern

23.06.2022

Das Unternehmen Cognizant hat eine Zusammenarbeit mit Qualcomm Technologies bekanntgegeben. Zusammen entwickeln sie die Snapdragon-Car-to-Cloud-Services weiter, die Automobilhersteller unterstützen sollen, vernetzte Fahrzeuge mit anpassbaren und ständig aktualisierbaren Funktionen zu bauen. Endkunden profitieren letztlich von personalisierten Autos.

Mit ihrer Zusammenarbeit wollen Cognizant und Qualcomm OEMs ermöglichen, das Fahrerlebnis für ihre Kunden zu verbessern. Servicefunktionen wie Fahrzeugverfolgung, Geofencing-Warnungen, präzisere Positionsbestimmung für Premium-Navigation und höhere Rechenleistung für das Streaming von Inhalten auf mehr Displays werden dadurch auch aus der Ferne möglich. Das verbessert die Systemleistung, erhöht die Sicherheit und schafft ein Fahrerlebnis, das auf die individuellen Fahrgewohnheiten zugeschnitten ist.

Die Snapdragon-Car-to-Cloud-Services sind Bestandteil des Snapdragon-Digital-Chassis, einer Reihe von Cloud-fähigen Plattformen für Konnektivität, Computing, Fahrerassistenz und autonomes Fahren. Im Rahmen der Partnerschaft nutzt Qualcomm das Know-how von Cognizant in den Bereichen Automotive Engineering, Forschung und Entwicklung sowie die Automotive-Test-Frameworks. Dadurch werden die Snapdragon-Car-to-Cloud-Services für Automobilhersteller integriert und deren Markteinführung beschleunigt.

Skalierung von Cloud-nativer Entwicklerumgebung

Die neue Arbeitsbeziehung zwischen Cognizant und Qualcomm basiert auf den strategischen Investitionen von Cognizant in die Konnektivität von Fahrzeugen. Die Übernahme von ESG Mobility im Jahr 2021, die derzeit acht der zehn größten Automobilhersteller mit technischen Dienstleistungen versorgt, unterstreicht diese Initiative.

„Cognizant arbeitet eng mit den weltweit führenden OEMs zusammen, um das volle Potenzial für softwaredefinierte Fahrzeuge auszuschöpfen und die Nachfrage nach hochgradig personalisierten Fahrerlebnissen zu unterstützen“, sagt Saurabh Mehta, Global Head of Cognizant Manufacturing, Logistics, Energy and Utilities Practice. „Wir sind stolz darauf, mit Qualcomm Technologies an den Snapdragon-Car-to-Cloud-Services zu arbeiten, die eine Grundlage für dynamisch konfigurierbare, softwaredefinierte Fahrzeuge schaffen.“

Dazu ergänzt Nimish Shrivastava, Senior Director, Product Management, Automotive bei Qualcomm: „Qualcomm hat sich zum Ziel gesetzt, vernetzte, intelligente Edge- und Cloud-Dienste für die nächste Generation von softwaredefinierten Fahrzeugen bereitzustellen. Durch die Zusammenarbeit mit Cognizant sind wir in der Lage, unsere Cloud-native Entwicklerumgebung schnell zu skalieren, damit Automobilhersteller ihre On-Board- und Off-Board-Unternehmens- und Verbraucherdienste effizient und schnell erweitern können.“

Verwandte Artikel