Eine Fachjury wählt im Juli zunächst zehn Bewerber aus, die sich dem Publikumsentscheid stellen – diese können sich anschließend auf der it-sa präsentieren.

Bild: iStock, Mikhail Konoplev

Athene Startup Award UP22@it-sa Bestes Cybersecurity-Start-up gesucht: Bewerbungsphase bis Juni

06.05.2022

Der Gründerpreis für Start-ups aus dem deutschsprachigen IT-Sicherheitssektor geht in die nächste Runde: Bis zum 22. Juni können sich junge Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für den Athene Startup Award UP22@it-sa bewerben. Die Preisverleihung findet auf der it-sa Expo&Congress statt. Die Fachmesse mit begleitendem Kongress macht Nürnberg vom 25. bis 27. Oktober 2022 wieder zum „Home of IT Security“.

Um den Athene Startup Award UP22@it-sa können sich Start-ups bewerben, die Produkte oder Services aus den Bereichen IT-Sicherheit oder Datenschutz anbieten und den Firmensitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Gefragt sind dabei Innovationskraft, Team-Spirit und natürlich ein überzeugendes Geschäftsmodell. Sie können ihre Bewerbungspräsentation bis zum 22. Juni 2022 einreichen.

Fachjury wählt Nominierte für den Publikumsentscheid

Eine Fachjury wählt im Juli zunächst zehn Bewerber aus, die sich dem Publikumsentscheid stellen. Bereits dieser wichtige Schritt macht die erfolgreichen Award-Bewerber zu Gewinnern: Die nominierten Start-ups dürfen sich auf der Plattform it-sa 365 präsentieren und von den digitalen Networking-Optionen profitieren, zusätzlich werden sie in der Kommunikation im Vorfeld der Messe besonders eingebunden.

Die Fachjury setzt sich zusammen aus ExpertInnen der Award-Initiatoren Athene/Fraunhofer SIT und IT-Sicherheitscluster, dem Branchenverband Bitkom, dem Value-Added-Distributor Infinigate und des Medienpartners Computerwoche. Als Sieger aus dem Vorjahr bereichert Markus Hertlein, der Geschäftsführer von XignSys, die Jury für den Athene Startup Award UP22@it-sa. Sein Fazit: „Der UP@it-sa Award ist einer der nachhaltigsten Awards! Zum Gewinn gab es ein exklusives Rahmenprogramm auf der it-sa, das uns ermöglicht hat, wichtige Entscheider aus Politik und Wirtschaft zu treffen.“

Prevoting und Pitch-Event auf it-sa 365

Im Rahmen der digitalen Dialogplattform it-sa 365 stellen sich die Nominierten dann ab September, dem Publikumsentscheid – im Online-Prevoting und im Pitch. Dabei gilt es zunächst Experten und mögliche Investoren mit einer Videopräsentation zu überzeugen. Im anschließenden Pitch-Event am 22. September, das live übertragen wird, sammeln die Bewerber dann weitere Punkte.

Hauptpreis im Wert von 10.000 Euro

Dem Gewinner winkt ein fünftägiges Coaching und Mentoring sowie besondere Konditionen für eine Beteiligung an der it-sa Expo&Congress 2023. Online darf sich das siegreiche Start-up zusätzlich ein Jahr lang auf der it-sa 365 präsentieren und profitiert von den digitalen Networking-Optionen. Der Award wird dem Sieger am 27. Oktober auf der it-sa Expo&Congress im Messezentrum Nürnberg überreicht.

Einladung: Vorjahressieger informieren auf it-sa 365 zum Award

In einem After Work Talk informieren die Organisatoren darüber, wie der Bewerbungsprozess abläuft, wer sich bewerben kann und wie sich die Vorjahresgewinner weiterentwickelt haben.

Mit dabei sind auch Vertreter der bisherigen UP@it-sa-Award-Sieger, die ihre Erfolgsgeschichten teilen. Interessierte Start-ups, aber auch Tech-Investoren und Medienschaffende sind dazu am 5. Mai ab 16:00 Uhr eingeladen. Der After Work Talk wird anschließend zeitnah auch zum Abruf verfügbar sein.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel