STMircoelectronics und Neonode ermöglichen gemeinsam die Realisierung eines innovativen, leistungsfähigen Systems optischer Sensoren.

Bild: STMicroelectronics

ST-Technologien helfen Neonode Beliebige Objekte, Flächen oder Räume mit Touch-Interaktion ausstatten

05.02.2018

Halbleiterchips von STMicroelectronics haben die neuen zForce AIR Touch-Sensing-Module von Neonode möglich gemacht.

Die kompakten, stromsparenden und einfach anzuwendenden Module von Neonode ergänzen beliebige, per USB oder I2C angeschlossene Objekte durch Touch-Interaktion. Sie eignen sich für beliebige Arten von Displays oder Oberflächen wie etwa Stahl, Holz, Kunststoff, Glas oder Haut oder können Touch-Interaktionen sogar in der Luft detektieren. Das innovative Konzept nutzt per Laser erzeugtes Infrarotlicht zum Erkennen von Berührungen oder für die Gestensteuerung, und verbindet damit Millimetergenauigkeit mit extrem kurzen Reaktionszeiten. Das im unsichtbaren Teil des Spektrums liegende Licht beeinträchtigt nicht die Displayqualität, blendet nicht und erzeugt keine Farbverschiebungen.

Herzstück der zForce AIR-Module

Die neue Touch-Sensor-Familie von Neonode nutzt ein programmierbares Mixed-Signal-System-on-Chip (SoC) und einen STM32 Arm Cortex-Mikrocontroller von ST, um mit Laserdioden und Infrarotstrahlen die genaue Position und Bewegung von Fingern, Händen oder anderen reflektierenden Objekten im Lichtweg zu bestimmen. Mehrere Objekte können gleichzeitig detektiert und mit extremer Genauigkeit als Berührungen oder Gesten erkannt werden. Die Koordinaten werden bis zu 500-mal pro Sekunde praktisch verzögerungsfrei weitergemeldet.

„Die zur Spitzenklasse zählenden Designfähigkeiten und Fertigungsprozesse von ST haben uns die Realisierung eines innovativen, leistungsfähigen Systems optischer Sensoren ermöglicht, das hochkomplex und dennoch kosteneffektiv ist“, sagt Neonode-CEO Andreas Bunge. „Das fortschrittliche Mixed-Signal-SoC und der STM32-Mikrocontroller, die das Herzstück unserer neuen zForce AIR-Module bilden, bringen eine passgenaue Kombination aus präziser Touch-Bedienung in Echtzeit, geringem Stromverbrauch und Konfigurierbarkeit mit.“

Gemeinsam neue Wege für Mensch und Maschine bestreiten

„Mit dieser innovativen Sensing-Technologie lässt sich jedes Objekt, jede Fläche und jeder Raum mit Touch-Interaktivität ausstatten, was für völlige Freizügigkeit beim Design sorgt“, erklärt Iain Currie, Vice President North Europe Sales bei STMicroelectronics. „Die Entscheidung von Neonode, Technologien von ST einzusetzen, unterstreicht unsere wegbereitende Rolle in der Entwicklung fortschrittlicher Anwendungen, die bei der Interaktion zwischen Mensch und Maschine neue Wege gehen.“ Die zForce Air Touch Sensor-Module sind über Digi-Key Electronics lieferbar und werden auch am Stand von ST auf der Embedded World 2018 vom 27. Februar bis 1. März in Nürnberg zu sehen sein.

STMicroelectronics auf der Embedded World 2018 vom 27. Februar bis 1. März in Nürnberg

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel