Bild: Bernstein

Tragsystem für IPCs & Co. An die Säule geheftet

02.11.2017

Tragsysteme für IPCs und HMIs gibt es in vielen Varianten. Lassen sich gleichzeitig noch Not-Halt-Geräte integrieren, so erfüllt ein entsprechendes Tragsystem auch die Anforderungen der Maschinenrichtlinie. Ein Anbieter von Tragsystemen liefert genau das und gewährleistet durch eine spezielle Kabelführung zusätzlich die Schutzart IP65 für das gesamte System.

Das Tragsystem CS-4000 neXt von Bernstein beherbergt neben gekapselten IPCs, HMIs und Not-Halt-Geräten bei Bedarf weitere Befehls- und Meldegeräte, Identifikationssysteme, Schlüsselschalter und Schnittstellen direkt in der Standsäule. Extension Units und zusätzliche Gehäuse sind dadurch überflüssig. Anders als bei herkömmlichen Visualisierungslösungen mit einzelnem Touch Display, erfüllt das Tragsystem durch die Integration der Not-Halt-Funktion laut Hersteller die Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

Plug&Play Lösung erhältlich

Dank der 2-Kammer-Säule und einer innenliegenden Kabelführung hat das System die Schutzart IP65. Die Standsäule besteht aus einem Aluminium-Strangpressprofil und kann in der Länge kundenspezifisch angepasst werden. Zur Anbindung des IPCs stehen standardisierte Bauteile wie VESA 75, VESA 100 und Rohranbindung mit Durchmesser 48 zur Verfügung. Vorbestückte herstellerunabhängige Komponenten erleichtern die Inbetriebnahme. Auf Wunsch ist das Tragsystem komplett verdrahtet als Plug&Play Lösung erhältlich, beispielsweise mit Befehls- und Meldegeräten, Not-Halt-Geräten, Hauptschaltern, Werkeridentifikationssystemen, Schlüsselschaltern, Tastaturen, IPCs, Displays, Versorgungs- und Datenleitungen und Ethernet-Komponenten.

Anpassbare Ergonomie

Das Tragsysteme CS-4000 neXt lässt sich an die ergonomischen Anforderungen des Bedieners anpassen: IPC- und Tastaturablage-Halter sind in der Höhe individuell positionierbar. Der IPC-Halter ist darüber hinaus rastend mit einem maximalen Winkel von +/-24 Grad neigbar. Optional ist für die Tastaturablage ein Mousepad mit Auszug nach links oder rechts erhältlich.

Durch den modularen Aufbau können Systemkomponenten auch nachträglich ergänzt werden. Individuelle Anpassungen an kundenspezifische Anforderungen liefert Bernstein auf Nachfrage. Das patentierte Tragsystem CS-4000 neXt eignet sich für den Einsatz an Produktionsstraßen, beispielsweise im Automobilbau, für die dezentrale Maschinenvisualisierung im Maschinen- und Anlagenbau sowie zur dezentralen Positionierung von Displays oder HMIs.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel