Die neue Baureihe Elecylinder aus dem Hause IAI für den einfachen Umstieg auf elektrische Aktuatoren

Bild: IAI Industrieroboter

Motek 2018 Aktuatoren für die druckluftlose Automatisierung

28.08.2018

Der Trend zu einer immer größeren Bedeutung der elektronischen Aktuatorik ist ungebrochen. Um diesem Trend weiter zu entsprechen, präsentiert IAI auf der Motek eine vollkommen neue Baureihe an elektronischen Aktuatoren für den einfachn Ein- beziehungsweise Umstieg in diese druckluftlose Zukunftstechnologie.

Unter der Bezeichnung Elecylinder präsentiert IAI Industrieroboter seine neuen rot/schwarzen Aktuatoren. Über die integrierte Steuerung können diese Aktuatoren sehr leicht programmiert werden und so neben den eigentlichen Positionen ebenso die Verfahr-Geschwindigkeiten sowie die Beschleunigungs- und Abbremszyklen je nach Anwendung vorgegeben werden. Wie alle elektrischen Aktuatoren, können auch die neuen Elecylinder problemlos langsame gleichförmige Geschwindigkeiten über den gesamten Verfahrweg ausführen

Selbstverständlich verfügt auch die neue Aktuator-Serie über hochauflösende batterielose Absolut-Encoder. Dadurch kommen auch bei dieser neuen Produktserie alle Vorteile dieser Technologie voll zum Tragen: das Entfallen von Referenzfahrten sowie der Einsatz eines Home-Sensors, der ersatzlose Wegfall von Batteriewartungen, das problemlose Wiederanfahren nach einem Not-Aus u.a. Durch die hohe Wiederholgenauigkeit von +/- 0,05 mm können zudem auch sehr präzise Positionierungen vorgenommen werden. Zusammen mit der neuen Elecylinder-Serie stellt IAI ebenfalls sein neues Teaching-Pendant mit der Bezeichnung „TB-03“ vor.

Drahtlose Kommunikation ist möglich

In Kombination mit der Elecylinder-Serie kann dieses neue Teaching-Pendant nun auch drahtlos mit den neuen elektrischen Aktuatoren kommunizieren. Dies hat für den Anwender unter anderem den Vorteil, auch bereits fest hinter Abdeckungen unsichtbar von außen verbaute Aktuatoren jederzeit sehr leicht umprogrammieren zu können. Darüber hinaus kann man mit diesem neuen Teaching-Pendant, über eine herkömmliche Kabelverbindung, auch alle anderen elektrischen Aktuatoren aus dem Hause IAI programmieren.

„Mit den leicht zu programmierenden elektrischen Aktuatoren der neuen Elecylinder-Baureihe können unsere Kunden den einfachen Einstieg in eine vollständig druckluftlose, nachhaltige und energiesparende sowie einer leisen und vollständig emissionsfreien Automatisierung realisieren“, so IAI-Vertriebsleiter Stefan Ziemba. Eingesetzt werden die neuen elektrischen Aktuatoren der Elecylinder-Serie in nahezu allen Montage-, Positionier- und Handlings-Aufgaben in der gesamten Industrie.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel