FLOTTWEG SE

Am Standort Simmeringer Haide von Wien Energie wurde die Schlammentwässerung mittels neuer Zentrifugen modernisiert.

Bild: Flottweg

Entwässerung von Klärschlamm Zwölf neue Dekanter für Österreichs größten Energieversorger

10.11.2022

Wien Energie war im Zuge seines Projekts „Energiewirtschaftliche Optimierung Zentrifugen“ auf der Suche nach neuen Maschinen für seinen Standort Simmeringer Haide. Sie sollten die Klärschlammentwässerung für die Zukunft effizient und nachhaltig gestalten. Im Qualifikationsbetrieb konnte sich der bayerische Anbieter Flottweg mit seiner Xelletor-Baureihe durchsetzen.

Sponsored Content

Wien Energie ist der größte regionale Energieanbieter Österreichs. Um auch die Klärschlammentwässerung für die Zukunft effizient und nachhaltig zu gestalten, nutzt das Unternehmen nun zwölf X7E-Dekanterzentrifugen von Flottweg. Die Baureihe ist energieeffizient, ermöglicht einen hohen Trockensubstanzwert und hat einen geringen Polymerbedarf. Das waren ausschlaggebende Aspekte für die Vergabe des Großprojekts an den niederbayrischen Trenntechnikanbieter, der sich gegen zwei weitere Wettbewerber durchsetzte.

Integration im laufenden Betrieb

Das Projekt „Energiewirtschaftliche Optimierung Zentrifugen“ am Standort Simmeringer Haide teilt sich in insgesamt vier Bauphasen auf. Während jeder von ihnen musste der laufende Betrieb aufrechterhalten und die Entsorgungssicherheit gewährleistet werden. Mit diesem Hintergrund und in enger Abstimmung mit der Projektleitung von Wien Energie wurde im Dezember 2020 im Schlammtrakt 1 mit den ersten Umbauarbeiten begonnen. Aufgeteilt in zwei Lieferlose wurden hier jeweils vier neue Dekanterzentrifugen in die Anlage integriert.

Ab Februar 2021 waren dann die ersten X7E-Dekanterzentrifugen fester Bestandteil des täglichen Betriebs zur Schlammentwässerung. Ende April 2021 konnte im Schlammtrakt 1 mit den Umbauarbeiten und der Inbetriebnahme der neuen Maschinen abgeschlossen werden. Im Anschluss daran folgte der Umbau im zweiten Schlammtrakt: Ebenfalls in zwei Lieferlose aufgeteilt wurden hier vier neue X7E-Dekanterzentrifugen im Juni und Oktober 2021 in die Anlage integriert und in Betrieb genommen.

Seit Oktober 2021 stehen Wien Energie nun zwölf neue X7E-Dekanterzentrifugen für die tägliche Schlammentwässerung zur Verfügung. Neben der Lieferung und Montage der Zentrifugen wurde in den einzelnen Bauphasen die dazugehörige elektro- und leittechnische Ein- und Anbindung zur Bestandsanlage hergestellt. Die neue Anlage zur Klärschlammentwässerung fügt sich damit vollends in die Zukunftsausrichtung von Wien Energie ein.

Bildergalerie

  • Die zwölf Dekanter von Flottweg sind seit Oktober 2021 in Betrieb.

    Die zwölf Dekanter von Flottweg sind seit Oktober 2021 in Betrieb.

    Bild: Flottweg

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel