Andreas Gramer, Strategic Sales Manager bei EKS Engel, im Gespräch mit A&D.

Bild: EKS Engel

Interview über industrielle Switches Gigabit-Ethernet-Switches steigern Performance

19.03.2019

Mit einer neuen Serie von Gigabit-Ethernet-Switches für den industriellen Einsatz will EKS Engel den Anforderungen in Bezug auf Performance und zuverlässigem Betrieb gerecht werden. Worauf es bei den Geräten ankommt, erläutert Andreas Gramer, Strategic Sales Manager bei EKS Engel, im Gespräch mit A&D.

Welche Kundenanforderungen führten zur Entwicklung der neuen Switches?

Im industriellen Bereich setzt sich Ethernet immer weiter als Standard-Kommunikationsprotokoll durch, was zu einem drastischen Anstieg des Datendurchsatzes führt. Damit nehmen die Anforderungen an Bandbreite und Leistungsfähigkeit stetig zu. Außerdem müssen immer mehr Feldgeräte mit Ethernet-Anschluss eingebunden werden. Kurzum: Es geht um den Aufbau zukunftsorientierter Netzwerke, die zur Steigerung der Produktivität beitragen.

Welche Einsatzgebiete im Automatisierungsumfeld avisieren Sie mit der e-light 4G-Familie?

Da Performance bei der neuen Gigabit-Ethernet-Switch-Familie ganz oben steht, eignet sie sich insbesondere für Bereiche mit hohen Anforderungen an die Netzverfügbarkeit wie etwa die Fabrik- und Prozessautomatisierung, Verkehrsinformations- und -leitsysteme oder die Energietechnik. Auch in der Sicherheitstechnik, vor allem bei der Videoüberwachung, werden künftig IP-basierte Kamerasysteme den Markt beherrschen und somit die Anforderungen an die Performance der Netzwerke steigen.

Bei den unmanaged Gigabit-Switches bieten Sie auf Anfrage auch integrierte Management-Funktionen an. Wann empfehlen Sie diese Funktion?

Wenn Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit wichtige Faktoren sind, braucht es wenigstens ein Mindestmaß an Management. Hierzu gehören einfachste Alarm- und Diagnosefunktionen, um sowohl die Switches als auch die angeschlossenen Endgeräte effizient zu überwachen und zeitnah reagieren zu können – Schlagwort Ausfallsicherheit. Des Weiteren bietet das integrierte Management eine Web-Oberfläche zur einfachen Konfiguration und Überwachung der Switches.

Wie sieht die weitere Roadmap bei den Switches von EKS Engel aus?

In den nächsten Monaten werden wir unser Portfolio im Bereich der Gigabit-Ethernet-Switches deutlich ausbauen beziehungsweise überarbeiten. Kompakte managed Geräte und weitere Softwareversionen mit Schwerpunkt Netzwerksicherheit werden folgen. Und eine neue Basic managed Switch-Familie wird das Portfolio komplettieren. Sie lässt sich leicht installieren und bedienen und unterstützt dennoch viele Funktionen, die bei unmanaged Switches nicht verfügbar sind. Mit anderen Worten: einfachste Konfiguration und Diagnose für höchste Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel