MTM Power Messtechnik Mellenbach GmbH

Die PMDS200-FT-Wandler lassen sich flexibel in Fahrzeugbordnetze einbauen und werden erstmals auf der Logimat 2020 vorgestellt.

Bild: MTM Power

DC/DC-Konverter Wandler als Bindeglied in Fahrzeugen

25.02.2020

Auch Elektronikentwickler zieht es auf die diesjährige Logimat: MTM Power stellt hier neue DC/DC-Wandler vor, die speziell auf die Anforderungen in der Fahrzeugtechnik zugeschnitten sind. Konverter in diesem Bereich spielen eine wichtige Rolle als Bindeglied zwischen Bordnetz und Anwenderapplikation.

Sponsored Content

In der Fahrzeugtechnik sind Qualität und Sicherheit beim Einsatz von Stromversorgungsmodulen entscheidend. Als Bindeglied zwischen dem Versorgungsbordnetz und der Anwenderapplikation müssen sie stets hohe Zuverlässigkeit gewährleisten. Gleichzeitig erfahren Wandler durch ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ihre technischen Daten immer mehr Anwendung in stationären Applikationen und Industriesystemen.

MTMs neue Wandlerserie PMDS200-FT ist flexibel einsetzbar. Die Nominaleingangsspannungen liegen bei 48 und 80 V. Der vorhandene Eingangsfilter schützt die Geräte vor den typischen Bordnetzstörungen.

Entscheidende Eigenschaften der Wandler

Standardmäßig bietet MTM die Ausgangsspannungen 12 und 24 V an. Auf Kundenwunsch will der Hersteller auch andere Spannungen realisieren, beispielsweise Ladeschlussspannungen für Bleibatterien.

Die niedrigen Ripple- und Noise-Werte verbunden mit einer hohe Ausgangsspannungskonstanz garantieren laut MTM einen zuverlässigen Betrieb aller angeschlossenen Verbraucher. Weitere entscheidende Eigenschaften sind Kurzschlussfestigkeit, Transientenschutz, die Isolationsfestigkeit von 1,18 kVAC prim.-sec. und ein Temperaturbereich -35 bis 70 °C (85 °C auf Anfrage).

Auch für Fahrzeuge ohne Federung geeignet

Die PMDS200-FT-Wandler sind in einem Kunststoffgehäuse mit einer Aluminuimgrundplatte untergebracht. Sie weisen eine Bauform von 145 mm x 115 mm x 38 mm auf.

Das thermische Konzept der vakuumvergossenen DC/DC-Wandler sieht eine optimierte Wärmeableitung aller Leistungshalbleiter mittels thermischer Ankopplung an die Grundplatte vor. Die vergossene Bauform soll den Einbau auch auf Fahrzeugen erlauben, die ohne Federung oder Luftbereifung starken Schock- und Vibrationsbelastungen ausgesetzt sind.

Angeschlossen werden die Wandler über Kabel, auf Kundenwunsch lassen sich geeignete Stecker anbringen. Die Geräte sind CE-konform und für Schutzklasse 2 vorbereitet.

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel