HARTER GmbH

Im HARTER-Trockner werden Schüttgüter und vereinzelte Elektrokomponenten bei 60° C unter Reinraumbedingungen vollständig getrocknet

Bild: Harter

Sichere Trocknung für sichere Produkte (Promotion) Trocknung im Reinraum

10.11.2021

Bei der Herstellung elektromechanischer Komponenten, die mit der Sicherheit für das menschliche Leben zusammenhängen, sind die Anforderungen extrem hoch: Ein FI-Schutzschalter beispielsweise muss perfekt sein – und damit auch die einzelnen Produktionsschritte bis hin zur Trocknung.

Ein Unternehmen für Lösungen für Heim- und Gebäudeautomation, Schutz und Verteilung von Energie, intelligente Beleuchtung und intelligente Mobilität suchte für den Austausch einer Waschanlage auch ein höherwertiges und effizienteres Trocknungsverfahren, das den Reinraumvorgaben entspricht und alle Teile aus dem großen Portfolio vollständig trocken werden müssen. Harter entwickelte ein Trocknungssystem, mit dem nach dem Waschvorgang im Minutentakt je ein Korb auf einem Zuführband automatisch direkt bis zum Trockner gefördert wird.

Der Korbtrockner verfügt über insgesamt 10 Stationen. In der ersten Station werden die Körbe und ihre Inhalte mittels einer druckluftfreien Abblasung von ihrer ersten großen Wasserfracht befreit. In den Stationen 2 bis 10 werden die Körbe der eigentlichen Trocknung unterzogen. Die Taktzeit beträgt 2 Minuten. Die Trocknungstemperatur liegt mit schonenden 60° C deutlich unter der Vorgabe von 75° C. Um der großen Teilepalette gerecht zu werden, sind alle Körbe mit unterschiedlichen Inlays und je einem Chip ausgestattet. Aus diesem liest die Trocknungsanlage zu Beginn aus, welche Teile sich im Korb befinden. Das entsprechende Programm wird abgerufen. Die Mitarbeiter werden optisch informiert, wenn sich 8 fertige Körbe auf dem Austragsband am Ende des Trockners befinden, so dass das Förderband, das direkt an den Reinraum anschließt, entleert werden kann. Um den Anforderungen der Reinraumklasse 5 zu entsprechen, wurde der Trockner mit HEPA-Filtern der Filterklasse H13 ausgestattet. Die Nennleistung der kompletten Anlage beträgt im Produktionsbetrieb 15,6 kW.

Weitere Informationen zu Harter finden Sie hier

Firmen zu diesem Artikel
Verwandte Artikel